Dienstag, 29. März 2016

[ Das schwarze Kollektiv ] von Michael Zandt







Titel: Das schwarze Kollektiv
Autor: Michael Zandt
Verlag: Art Skript Phantastik
Flexibler Einband 264 Seiten
Preis: 11,80 €


Wir betreten eine Welt die uns bekannt vorkommt, weil sie unserer so gleicht, aber auch doch wieder nicht. 
Ich weiß es hört sich seltsam an, aber anders ist es nicht zu erklären.
Wir lernen fremde Völker kennen die im Krieg leben, Kirchen die Soldaten ausbilden, Menschen die sich verlieben obwohl sie es nicht sollten.

Ariko wird von der Kirche in jungen Jahren zu einem Soldaten ausgebildet, doch im Krieg gegen die Hameshi lernt er eine Kriegerin kennen und verliebt sich in diese.
So wechselt Ariko die Fronten ahnt aber nicht was noch auf ihn zukommt...denn der wohl brutalste Clan hat ganz andere Pläne mit ihm.

Ich kann nur sagen lesen lohnt sich. 
Auch wenn es einem erstmal schwer fällt in dieses Buch zu kommen. 
Michael Zandt beschreibt jedes kleine Detail dieser Welt und ebenso die Emotionen die gerade bei Ariko aufkommen.
Man sollte sich Anfangs nicht abschrecken lassen von den vielen Namen und Orten die erstmal aufkommen.
Man kann dieses Buch nicht wirklich komplett in Worte fassen, man sollte es einfach gelesen haben.
Es hat, wie ich finde auch noch Platz für mehr und wer weiß vielleicht dürfen wir uns auf ein weiteres Buch freuen. Ich würde es auf alle Fälle sofort lesen.

Erst später, nach einigen Recherchen habe ich gesehen das es besser wäre "Hapu - Teufel im Leib" vorher gelesen zu haben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen