Freitag, 1. April 2016

Rezension : "Soul Seeker. Das Echo des Bösen" - Alyson Noël

Titel : Soul Seeker - Das Echo desBösen
Autor :  Alyson Noël
Verlag und Leseprobe : Goldmann Verlag 
TB, 408 Seiten
Preis : 9,99 €
Reihe : ja, Band 2 von 4
VÖ : 19.05.2014


Soul Seeker- Das Echo des Bösen von Alyson Noël


Inhalt : 

Daire konnte Palomas Seele retten. Doch zu welchem Preis : Die Richters haben nun Zugang zur Unterwelt und verderben diese auf schändlichste Weise :
Ihre untoten Verwandten machen das wunderschöne Land zur vertrockneten Wüste und sie korrumpieren die Geisttiere der Soul Seeker und der Reservatsbewohner, so dass diese nicht länger mit ihnen zusammenarbeiten können.
Daire ist davon überzeugt, dass die Prophezeiung aufgrund der aktuellen Entwicklungen so nicht mehr gilt und weiß, dass nur ein Weg zur Heilung führt : Sie muss die Wurzel allen Übels entfernen – sie muss Cade Richter töten.
Unglücklicherweise kommt Dace, der allmählich mehr über seine Herkunft erfährt, zum gleichen Ergebnis – und beide wollen ihre Vorhaben voreinander verbergen.
Als sie Cade schlussendlich gegenüber stehen, erkennen Sie die wahre Bedeutung dessen, was es bedeutet, ein Echo zu sein…

Zum Buch

Wie auch schon Band 1 „vom Schicksal bestimmt“ geht es im zweiten Teil schnell mit der Weiterentwicklung der Handlung los.  Dennoch  fand ich das Buch zwischendurch manchmal ein bisschen langatmig in der Erzählung eigentlich belangloser Gegebenheiten,  aber es hält sich noch in Grenzen, auf der anderen Seite ist es natürlich besser so, als wenn die ganze Handlung zu oberflächlich bleibt. Es ist sicher sehr schwierig, immer die Grenze zwischen zu viel Detailverliebtheit und zu oberflächlicher Handlung zu ziehen.
Ein Lichtblick ist auf jeden Fall der häufige schnelle Wechsel zwischen der Erzählperspektive von Dace zu Daire, die der Spannung sehr zu gute kommt – und im Abspann fand ich es besonders schön, dass aus den Augen jeder handelnden Hauptperson ein kurzes Kapitel geschrieben wurde.

Insgesamt ist Band zwei für mich erzählerisch und inhaltlich zwar keine deutliche Steigerung, hält aber das gute Niveau von Band eins und lässt den Leser durch das Ende sehr gespannt darauf zurück, wie es weitergeht.



Dazu werde ich Euch natürlich auf dem Laufenden halten, Band 3 liegt schon bereit :-)
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen