Sonntag, 29. Mai 2016

Rezension [Die Magie der Namen]






Titel: Die Magie der Namen
Autor: Nicole Gozdek
Seiten: 368 Seiten
Verlag: IVI
Preis: Gebundene Ausgabe 16,99 € Kindle Edition 12,99 €
Leseprobe: *klick*


Worum gehts:

Nummer 19 ist 16 Jahre alt und fiebert seiner Namensgebung entgegen.  
Er möchte ein Held mit einem bedeutenden Namen sein, denn die Nummer 19 hab ihm bis jetzt nicht wirklich viel Glück gebracht.
Der Tag der Namensgebung macht es ihm allerdings nicht leicht denn seinen neuen Namen "  Tirasan Passario" schein niemand zu kennen.
Gemeinsam mit Rustan, einem Krieger und dessen Freunden, macht sich Tirasan auf in die Hauptstadt Himmelstor. 
Dort gibt es das große Namensarchiv und hier erhofft sich Tirasan etwas über seinen neuen Namen heraus zu finden. 
Allerdings wird die Reise nicht so leicht wie gedacht, einige Namenlose trachten nach dem Leben der Gruppe und auch Tirasan´s Name hält so einige Überraschungen bereit.

Meine Meinung:

Erstmal zum Schreibstil, Nicole Gozdek hat es wirklich geschaft die Spannung von Zeile zu Zeile zu halten, es gab fast keine Seite die einem langweilt oder man denkt man legt das Buch mal kurz zur Seite. 
Auch die Idee mit den Nummern und der Wiedergeburt fand ich total klasse und wirklich interessant. 
Das Ende kam allerdings VIEL zu schnell.

Die Nummern und die Namen haben mich anfangs etwas verwirrt aber irgendwann steigt man dann doch durch. 
Ich habe mir teilweise kleine Notizen dazu gemacht dann wurde es einfacher.
Auch finden wir im hinteren Teil des Buches ein Namensverzeichnis.
Was ich sehr schön fand ist das unser Hauptprotagonist nicht dieser übliche super Held ist, sondern ein ganz normaler Junge. 
Er ist nich dieser perfekte Hauptdarsteller wie in einigen anderen Büchern, deswegen muss ich auch sagen war er mir trotz deiner manchmal etwas doch naiven Art sehr symphatisch.
Seine anfangs Einstellung zu Rustan war mir doch etwas suspekt, doch die Entwicklung wärend des Buches fand ich dafür umso schöner. 
Das Abenteuer bis zum Himmelstor war wirklich in jeder Zeile spannend und auch die Darstellung der Namenlosen war einfach grandios.

Wer Magie und Fantasie mag der wird dieses Buch lieben, es ist nicht nur unterhaltsam sondern regt auch wie ich finde sehr zum nachdenken an. 
Einige Sachen schwirren jetzt noch durch meinen Kopf, aber wer weiß vielleicht findet sich in der Fortsetzung die ein oder andere Antwort darauf. 

Fazit: 

Ich bin wirklich gespannt wie es um Tiransan weitergeht und kann es Fantasie Fans nur ans Herz legen!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen