Montag, 1. August 2016

Rezension: "Ylva Pauer 1.1 - Kreative Kampfansage" (Aurora 5) von Sandra Baumgärtner

Titel: Ylva Pauer 1.1 - Kreative Kampfansage (Aurora 5)
Autor: Sandra Baumgärtner
Verlag und Info: Papierverzierer Verlag
E-Book für 2,99 € gibts hier: Klick
Reihe: Ja, Aurora 5 Episode 1




Ylva Pauer -kreative Kampfansage - Sandra Baumgärtner

Inhalt:

Klatschnass und nackt in einem unbekannten Hinterhof ohne zu wissen, wie man dahingekommen ist. Das wünscht man sich doch mehr als alles andere, oder?
Zum Glück wird Ylva von dem sympathischen Nerd Kay aufgelesen, der sich rührend um sie kümmert. 

Und außerdem kann sie sich seit neuestem anscheinend auch teleportieren. Der kleine Haken ist: Es geht anscheinend nur, wenn sie nichts anhat und nass ist.
Das alles könnte ja riesigen Spaß machen, vor allem da Kay mit Feuereifer dabei ist, dem Phänomen mit auf die Spur zu kommen, als Ylva sich ihm anvertraut.
Wäre da nicht....(was sollte jetzt auch sonst kommen^^) da gibt es wohl jemand, der um ihre Fähigkeit weiß und sie gern für sie selbst benutzen will. Möglichst nur die Teleportation, ohne die lästige Ylva drumherum.

Und so wird Ylva unversehens zur Gejagten. Doch Kay wartet noch mit einigen unerwarteten Assen im Ärmel auf…


Beurteilung

Ylva ist die 5. Superheldin, die wir kennenlernen. Und stelle fest, es gibt wohl nichts, was nicht irgendjemand sammelt *geheimnisvoll schau*

Aber zurück zur Beurteilung. Irgendwie konnte mich Ylva nicht so ganz packen wie die bisherigen Einführungen der verschiedenen Superheldinnen. Ylva nimmt ihre Fähigkeit extrem fraglos hin. Mich hat außerdem irritiert, dass hier kein Hinweis auf die Herkunft dieser Fähigkeit gegeben wird, zumindest habe ich nichts davon gesehen oder ich habe es zwischen den Zeilen komplett überlesen.

Ylva ist mir zu abgebrüht den ganzen Geschehnissen gegenüber. Es scheint sie gar nicht wirklich zu berühren. Kay dagegen finde ich super, so eine Art Mischung aus Peter Parker ohne Spiderman-Kostüm und Will Smith aus Men in Black J Ich hoffe, er bleibt in den weiteren Episoden an Ylvas Seite.
Insgesamt war mir die Story als Ganzes einen Ticken zu abgedreht – die Waffen einen Tick zu futuristisch, die Art des Teleportierens einen Tick zu albern (nackt und nass?^^), die bösen Gegner etwas zu Klischee à la Batman, Superman und wie sie alle heißen.

Versteht mich nicht falsch, es ist nicht hoffnungslos übertrieben, ich versuche nur darzustellen, dass sich mir die oben genannten Beispiele beim Lesen einfach irgendwie aufgedrängt haben, und ich bin von sowas eben kein Fan. Andere mögen das supertoll finden.

Spannend, kurzweilig und unterhaltsam ist Ylva trotzdem allemal, und trotz der kleinen Störfaktoren habe ich es genauso verschlungen wie die anderen Novellen vorher, der Lesespaß ist definitiv vorhanden.
Sehr schade, dass ich mit Ylva als Person so gar nichts anfangen kann, aber so ist das nun mal, man kann nicht jeden mögen. 

Es kann sich ja auch noch entwickeln. Ich bin wirklich gespannt, wie es mit Ylva weitergeht.
Insgesamt kommt Ylva bei mir auf 4 von 5 Rezisternchen.



Und damit ihr nichts verpasst, findet ihr die Links zu allen Autorinnen und Blogs hier :

Die Blogs :























Die Autoren :

www.facebook.com/sandrabaumgaertnerautorin
www.sandra-baumgaertner.de
www.facebook.com/ann-kathrinkarschnickautorin
www.ann-kathrinkarschnick.de
https://www.facebook.com/aetherwelt/?ref=bookmarks
http://www.anja-bagus.de/
https://www.facebook.com/luciawiemer/  http://luciawiemer.blogspot.de/ https://www.facebook.com/sandraflorean.autorin/
http://sandraflorean-autorin.blogspot.de/
https://www.facebook.com/vogltanz
http://www.melanie-vogltanz.net
https://www.facebook.com/stephanie.linnhe/
http://www.stephanielinnhe.com/
https://www.facebook.com/cgbrinkmann/
http://carolinegbrinkmann.weebly.com
 




#traumhaftgeil
#aurora
#annkathrinkarschnick
#superheldin
#papierverzierer

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen