Donnerstag, 12. Januar 2017

Rezension: "Erwischt" von Kevin Hearne

Titel: Erwischt - die Chronik des eisernen Druiden
Autor: Kevin Hearne
TB, 404 Seiten
Preis: 16,95 €
Reihe: Ja, Band 5 
Genre: Fantasy

Erwischt (die Chronik des eisernen Druiden 5) - Kevin Hearne


Inhalt

Und wir machen einen kleinen Zeitsprung in der Reihe: Es sind knapp 12 Jahre vergangen. Atticus hat die Ausbildung seiner Schülerin Granuaile fast abgeschlossen und muss sie jetzt noch an die Erde binden.

Das erfordert allerdings mehrere Monate Ungestörtheit, und die wollen sich einfach nicht einstellen: Die Götter des Olymp funken dazwischen und blockieren fast alle möglichen Verbindungen zur Feenwelt. Nur am Fuß des Olymp steht noch eine Verbindung, doch da will Atticus nicht unbedingt hin, nachdem er durch das Massaker unter den Asen für einige Veränderung gesorgt hat.

Doch da ein noch größeres Übel droht (ein etwas wahnsinnig gewordener Loki macht die Gefilde unsicher und eine größenwahnsinnige Hel ist auch noch unterwegs), schließen die Götter, die eigentlich Atticus' Tod wollen, einen Waffenstillstand mit ihm,damit er helfen kann, Hel und ihre Söldner zu besiegen. 

Allerdings ist der Friede nur von kurzer Dauer...


Beurteilung 

Ja, so langsam hat es mir diese Reihe wirklich angetan. Eigentlich bin ich kein großer Freund von der Veralberung achtenswerter Mythen, aber trotz aller sehr gelungener Komik gelingt es dem Autor Kevin Hearne irgendwie, seine Geschichte nicht ins Lächerliche abdriften zu lassen, sondern dem Leser dennoch seine Liebe zu den alten Mythen und Göttern bewahren zu lassen - er lässt sie einfach nur menschlich erscheinen, mit all ihren Schwächen und Stärken, die auch die alten Götter haben.

Was mir sehr Gefallen hat war der hier aufgegriffene Gedanke, dass ein Gott immer nur so stark ist wie der Glaube an ihn oder sie. Wenn niemand mehr glaubt, kann der Gott auch nichts bewerkstelligen. 

Frischer Wind kommt natürlich durch Granuaile in die Geschichte, so dass es uns ganz sicher nicht langweilig wird, und auch der liebe Hund Oberon mit seinem herrlich fleischlastigen Verstand und Humor kommt hier natürlich nicht zu kurz.

Nicht zu vergessen die allerliebsten Elementare, deren Sprechweise ich ja so unglaublich goldig dargestellt finde, die sind einfach nur zu putzig, ich könnte sie einfach hernehmen und knuddeln :-)

Es ist daher immer noch ein großes Vergnügen, in die Welt des Druiden Atticus abzutauchen, und schon im April 2017 dürfen wir uns auf Band 6 "Gejagt" freuen, dem ich jetzt schon entgegenfiebere. 

Kurzum: Ein moderner Druide, ein locker-lässiger Schreibstil, ein wahnsinnig intelligenter Humor, und kein Gott oder mythisches Wesen, das nicht mit einbezogen oder aufs Korn genommen wird - diese Reihe MUSS man einfach mitnehmen, und auch dieser 5. Band bekommt von mir selbstverständlich wieder die volle Punktzahl - 5 von 5 Sternen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen