Samstag, 14. Januar 2017

Rezension [Luca & Allegra - Küsse keine Capulet]





Titel: Luca & Allegra - Küsse keine Capulet
Autor: Stefanie Hasse
Verlag: Impress
Seiten: 225
Preis: € 12,99




ACHTUNG SPOILER!!!



Inhalt:



Die Götter meinen es gut, denn nachdem Luca & Allegra im ersten Band gestorben sind, wegen der Liebe, entscheiden sich diese die zwei wieder ins Leben zu rufen und ihrer Liebe eine zweite Chance zu geben.


Doch nutzen Luca & Allegra diese Chance?



Beurteilung:



Nachdem mich Band 1 so vollkommen überzeugen konnte, ging es bei Küsse keine Capulet genau so weiter.

Das Buch hat mich mit einem kleinen gebrochenem Herz zurück gelassen und ich dachte nur...WIESO?!
Zum Glück hatte ich den zweiten Band auch schon im Regal und kam natürlich gleich danach dran.

Es ging weiter wie beim ersten Buch, Stefanie Hasse verzaubert einem schon alleine durch ihre Schreibweise.
Sofort hatte mich auch dieses Buch in seinem Bann.

Die Emotionen kochen wieder hoch, ich hatte soviel Spaß dieses Buch zu lesen, ich habe so mitgefiebert denn es ist eine Gefühlsachterbahn.

Allegra ist und bleibt mein absoluter Liebling in dieser Geschichte, sie ist eine so treue Seele und eine Kämpfernatur. 

Trotz das sie viele Komplimente von Männern bekommt steigt ihr dieses nicht zu Kopf oder wirkt gar arrogant. 
Sie kann sich Fehler eingestehen, was nicht viele können und zeigt auch Schwäche und genau deswegen ist sie für mich eine so starke Persönlichkeit.
Auch Luca ist nicht zu verachten, jeder Mann sollte ein bisschen Luca in sich haben, er ist einfach ein Traum von Mann.

Zwischendurch war ich etwas verwirrt, man lässt sich doch etwas zu leicht in die irre führen, oder ich zumindest. 

Ein guter Schachzug der Autorin um einem etwas hinters Licht zu führen.

Etwas schade fand ich das der Schluss etwas zu unspektakulär war, hier hätte ich mir einen fitz mehr erwartet.

Nichts desto trotz bekommt Küsse keine Capulet ebenfalls 5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen