Sonntag, 16. Juli 2017

Rezension: "Book Elements - Die Magie zwischen den Zeilen" - Stefanie Hasse

Titel: Book Elements - die Magie zwischen den Zeilen 
Autor: Stefanie Hasse
Verlag und Info: Carlsen Verlag
TB, 282 Seiten
Preis: 7,99 €
Genre: Fantasy
Reihe: Ja, Band 1

Book Elements - die Magie zwischen den Zeilen  -  Stefanie Hasse


Inhalt

Menschen haben die Gabe, ihre Protagonisten aus den Büchern herauszulesen, wenn sie ihnen besonders viele Gefühle entgegenbringen.
Dies hat zur Folge, dass diese Protagonisten in der echten Welt umherirren - und teilweise sogar mehrfach, wenn es sich um sehr beliebte Bücher handelt, wie z.B. Twilight.

Aus diesem Grund dürfen Lin und ihre Freunde keine eigenen Bücher besitzen und nur in der Bibliothek des Instituts lesen, für das sie und die anderen Wächter arbeiten, wenn sie die "Bücherwesen" wieder in ihre Welten zurückschicken.
Für diesen Job sind die Wächter mit Elementarmagie ausgestattet, die es ihnen erlauben, mit Wasser, Erde, Luft und Feuer zu kommunizieren.



Doch Lin wird in den Bann eines ganz besonderen Buches gezogen, dem sie nicht widerstehen kann und in dessen Protagonisten Sie sich verliebt. Und damit nimmt das Schicksal seinen Lauf - und Lin muss feststellen, dass die Welt der Bücher der Realität sehr viel näher ist, als sie sich vorstellen kann.

Als sie feststellen muss, dass sie offensichtlich selbst Zach - und nicht nur ihn - aus ihrem geheimnisvollen Buch herausgelesen hat, geht der Ärger erst richtig los...


Beurteilung 

Die Handlung in diesem Buch beginnt recht aprupt und man wird vollkommen ins kalte Wasser geschmissen. Deswegen habe ich mich auch während der ersten paar Seiten mehrfach vergewissern müssen, dass es sich tatsächlich um Band 1 der Reihe handelt und nicht in etwa mitten in einer Fortsetzung angefangen habe zu lesen :-)

Aber nein, es handelt sich tatsächlich um den Beginn. Man muss sich in der Welt erst einmal zurechtfinden, die Gegebenheiten werden im Verlauf des Bands erst nach und nach erklärt und erläutert. 

Abgesehen davon finde ich die Idee des Buchs einfach genial. Was liest ein begeisterter Leser schon lieber als Bücher, in denen es um Bücher und ihre Welten geht? Kann man sich etwas Schöneres vorstellen, als das die magischen Welten echt werden?

Book Elements zeigt, dass man lieber aufpassen sollte, was man sich wünscht - denn natürlich gibt es besonders im Fantasybereich nicht nur Prinzessinen und verwunschene Schlösser und Helden, sondern auch jede Menge echt bösartiger und grauenvoller Fabelwesen, die man sich lieber nicht in seine Realität wünschen sollte.

Die Vermischung von Buch und echter Welt ist Stefanie Hasse hier richtig gut gelungen und ich bin schon total gespannt darauf, wie die Geschichte weitergeht. Es ist, abgesehen von dem etwas verwirrenden Einstieg, sehr unterhaltsam und spannend geschrieben. Lin, Ric und die anderen Protagonisten sind alle sehr sympathisch und die Verwandlungen, die sie vollziehen, wenn sie sich in ihre Elemente verwandeln, finde ich richtig fantastisch, ich konnte es mir beim Lesen sehr gut vorstellen.

Am besten Gefallen hat mir allerdings ein Nebencharakter, nämlich die technikbegabte Rapunzel in der hypermodernen Schaltzentrale :-) Die fand ich richtig prima, man sollte jetzt aber nicht meinen, dass das Buch eine Komödie ist - aber es hat durchaus seine humoristischen Elemente. 

Sehr fantasiereich und mit Liebe zum Detail geschrieben, auch die Bezüge auf einige bekannte Bücher fand ich sehr gelungen, deren Gestalten den Wächtern auf den Straßen begegnen. Ich bin total gespannt, was Stefanie Hasse in den Folgebänden der Geschichte noch draus macht, das ganze hat wahnsinnig viel Potential und kann sich ohne sich zu schämen bei ähnlichen Geschichten wie Cornelia Funkes Tintenwelt oder Kai Meyers die Seiten der Welt einreihen. 

Daher gebe ich diesem Fantasyauftakt 5 von 5 Sternchen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen