Samstag, 24. September 2022

Rezension: "Aya und die Hexe" von Diana Wynne Jones





Titel: Aya und die Hexe
Autorin: Diana Wynne Jones
Verlag und Info: Verlagsgruppe Droemer Knaur
Bewertung: 5/5 Sterne
HC, 110 Seiten
Preis: 15.00 €
Reihe: nein
Genre: Fantasymärchen
VÖ: 2022
© Verlagsgruppe Droemer Knaur

Werbung - Dieses Buch wurde mir vom Verlag als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. 

Aya und die Hexe - Diana Wynne Jones 

Worum geht's?

Die kleine Aya will auf gar keinen Fall adoptiert werden. Doch dann wird sie trotzdem mitgenommen, egal, wie böse sie sich anstellt. Doch ihre seltsame Pflegemutter will gar keine Tochter, sondern nur eine Arbeitshilfe - und die Arbeit, der sie nachgeht, ist äußert unheimlich. Sie ist eine Hexe! 

Aya beschließt, das Beste draus zu machen. Neugierig und widerspenstig, wie sie ist, bringt sie das aber in abenteuerliche Situationen und einige Schwierigkeiten. Ob sie sich in diesem Hexenhaushalt behaupten kann?

 

Freitag, 23. September 2022

Rezension: "Code X - Das Erwachen der Cybertechs" von Lucinda Flynn



Titel: Code X - Das Erwachen der Cybertechs
Autorin: Lucinda Flynn
Verlag und Info: Verlagsgruppe Droemer Knaur
Bewertung: 5/5 Sterne
TB, 384 Seiten
Preis: 14,99 €
Genre: Dystopie / SciFi
Reihe: nein
VÖ: 2022
© Verlagsgruppe Droemer Knaur

Werbung - Dieses Buch wurde mir vom Verlag als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. 

Code X: Das Erwachen der Cybertechs - Lucinda Flynn

Worum geht's?

Jace will raus aus der Bedeutungslosigkeit und Stupidität seines schlecht bezahlten Jobs.

Das gelingt ihm auch - aber anders, als er es sich erträumt hat. Innerhalb nur weniger Tage ist er von einem Arbeiter für einen der größten Techkonzerne zu einem Rebellen geworden, der zusammen mit den berüchtigsten Hackern und einer KI versucht, die aktuelle Ordnung zu stürzen. 

Denn er ist ein Cybertech - eine Mischung aus Mensch und Daten, die unerkannt beim großen Systemabsturz 2097 entstand. Was das bedeutet, weiß allerdings niemand so genau. Jace findet jedoch Mitstreiter, die schon etwas erfahrener sind als er. Ob sie jedoch die gleichen Absichten haben, bleibt zunächst unklar.

Mittwoch, 21. September 2022

Rezension: "Wenn die Dunkelheit uns liebt" von Elizabeth Engstrom



Titel: Wenn die Dunkelheit uns liebt
Autorin: Elisabeth Engstrom
Verlag und Info: Festa Verlag
Bewertung: 5/5 Sterne
HC, 315 Seiten
Preis: 36,99 €
Genre: Horror
Reihe: nein
VÖ: 2022
© Festa Verlag

Wenn die Dunkelheit uns liebt - Elizabeth Engstrom

Worum geht's?

Elizabeth Engstrom erzählt in diesen zwei Novellen die Schicksale zweier junger Frauen. Die junge Sally wird kurz nach ihrer Hochzeit in einem unterirdischen Tunnelsystem eingesperrt und verbringt dort ohne Ausweg lange Jahre ihres Lebens - es scheint unmöglich, doch ihr eisener Wille lässt Sie überleben.

Während Martha in dörflicher Umgebung körperlich behindert, aber ansonsten als aufgewecktes Kind zur Welt kommt - von der Mutter geliebt, vom Vater verabscheut. Doch dann passiert etwas, und ein traumatisches Ereignis trübt nun auch noch Marthas Geist, so dass sie nie zu einer selbständigen jungen Frau heranwachsen kann. 

Ihre Mutter macht sich große Sorgen, was geschieht, wenn Martha irgendwann auf sich gestellt sein wird.

 

Rezension: "The Rules of Magic - eine zauberhafte Familie" von Alice Hoffman



Titel: The rules of magic
Autorin: Alice Hoffman
Verlag und Info: S. Fischer Verlag
Bewertung: 5/5 Sterne
TB, 360 Seiten
Preis: 16,99 €
Reihe: Band 1
Genre: Roman, Familiensaga, Zauberei
VÖ: 2021
© S. Fischer Verlage

The Rules of Magic: Eine zauberhafte Familie - Alice Hoffman

Worum geht's?

Die drei Geschwister Franny, Jet und Vincent sind Kinder der Familie Owen - einer Familie, der schon lange ungewöhnliche Fähigkeiten - manche würden sagen, Magie - angeboren ist.

Doch auch ein alter Fluch lastet auf den Dreien: Wer sich verliebt, dem wird Übles widerfahren. Die drei gehen ganz unterschiedlich damit um, versuchen, ihr Leben unabhängig von der alten Last zu leben - doch keiner von den drei so unterschiedlichen Geschwistern kann der Familie wirklich je entkommen.

 

Montag, 19. September 2022

Rezension: "The other Emily - die Doppelgängerin" von Dean Koontz



Titel: The other Emily
Autor: Dean Koontz
Verlag und Info: Festa Verlag
Bewertung: 4/5 Sterne
HC, 460 Seiten
Preis: 22,99 €
Genre: Thriller
Reihe: nein
VÖ: 2022
© Festa Verlag

The other Emily: Die Doppelgängerin - Dean Koontz

Worum geht's?

Vor zehn Jahren verschwand David Thornes Verlobte Emily spurlos - bis heute kommt er nicht darüber hinweg. Da begegnet er auf einmal einer Frau, die Emily wie aus dem Gesicht geschnitten scheint - nur dass sie es nicht sein kann, da sie aussieht wie Emily vor 10 Jahren.

Doch die Übereinstimmungen sind mehr als unheimlich, und die Frau verhält sich sehr seltsam. David beginnt Nachforschungen anzustellen, begibt sich auf die Spuren eines Serienmörders, der mehr als ein Dutzend Frauen auf dem Gewissen hat - und nicht alle sind namentlich bekannt.

Hat dieser Emily auf dem Gewissen? Aber wie erklärt sich dann die Doppelgängerin?

Sonntag, 18. September 2022

Rezension: "Der Plot" von Jean Hanff Korelitz



Titel: Der Plot
Autorin: Jean Hanff Korelitz
Verlag und Info: Heyne Verlag
Bewertung: 5/5 Sterne
TB, 350 Seiten
Preis: 16,00 €
Genre: Thriller
Reihe: nein
VÖ: 2022
© Heyne Verlag

Werbung - Dieses Buch wurde mir vom Verlag als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. 

Der Plot - Eine todsichere Geschichte - Jean Hanff Korelitz

Worum geht's?

Der kurz berühmte, nach seinem One-Hit-Wonder-Buch jedoch in der Bedeutungslosigkeit versunkene Autor Jacob Finch Bonner kommt mehr als schlecht über die Runden.

Doch dann ändert sich durch eine kleine Zeitungsanzeige und eine Entscheidung sein ganzes Leben. Ein kleiner Schatten bleibt, den kann er aber gut übersehen - bis er eine Nachricht bekommt, die sein Leben erneut auf den Kopf stellt.

Bonner riskiert alles - seine Beziehung, sein Leben, seine Karriere - um ein Rätsel zu lösen, dass fast unmöglich zu lösen ist. Dabei gerät er oft hart an die Grenzen des ethisch Vertretbaren und des Illegalen - doch das wird ihm zunehmend egaler.

Samstag, 17. September 2022

Rezension: "Lore" von Alexandra Bracken



Titel: Lore
Autorin: Alexandra Bracken
Verlag und Info: Arena Verlag
Bewertung: 4/5 Sterne
HC, 580 Seiten
Preis: 22,00 €
Reihe: nein
VÖ: 2022
Genre: Urban Fantasy
© Arena Verlag

Werbung - Dieses Buch wurde mir vom Verlag als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. 

Lore - Alexandra Bracken

Worum geht's?

Ausgerechnet in New York, Lores Wahlheimat, muss diesmal der Agon der Götter stattfinden - 7 Tage, in denen die alten und neuen Götter gegenseitig versuchen, sich umzubringen und sich ihre Macht abzujagen, im besten Fall sogar unsterblich zu werden.

Lore hatte gehofft die Welt der Götter für immer hinter sich gelassen zu haben und ein normales Menschenleben führen zu können, hatte gehofft, niemand würde je erfahren, was sich beim letzten Agon wirklich ereignet hatte - doch das Schicksal will es anders mit ihr.

Unverhofft trifft sie auf einen alten Bekannten, den sie tot geglaubt hatte - doch er hat sich verändert. Was genau geschehen ist, müssen sie herausfinden, um eine Chance zu haben, beide den diesjährigen Agon zu überleben - doch jede Antwort wirft neue Fragen auf.