Sonntag, 20. August 2017

Rezension: "Requia - Heimkehr" von Olivia Mae

Titel: Requia - Heimkehr 
Autor: Olivia Mae
Verlag: SP - Infos auf www.requiaonline.com
TB, 424 Seiten
Genre: High Fantasy
Reihe: Ja, Band 1
VÖ: 03/2017

Requia - Heimkehr  -  Olivia Mae


Inhalt 

Auf dem Planeten Aurelis lebten einst sechs Völker, die die verschiedenen Elemente verkörperten: Die Ruu für das Feuer, die Kokua für die Erde, die Quin für das Wasser, die Shiya für die Luft, die Anassus für für die Dunkelheit und die Ashai für das Licht.

Doch dann erhoben sich mehrere der Völker gegen die anderen und verjagten diese auf den dunklen Planeten Moquar, auf dem eigentlich niemand überleben kann. 

Währenddessen auf der Erde: Yana lebt zusammen mit Ihrer Mutter Iris und hat ihre ganz eigenen Probleme. Hätte man ihr von fremden Planeten und magiebegabten Völkern erzählt, sie hätte denjenigen für verrückt erklärt. 


Doch Yana sieht die Welt manchmal anders als ihre Mitmenschen. Was dahinter steckt, ahnt sie nicht. 

Vor diesem komplexen Hintergrund lernen wir in Requia - Heimkehr die verschiedenen Völker und ihre Verbindungen kennen. Eine atemberaubende Welt wartet darauf, entdeckt und geliebt zu werden.


Beurteilung 

Vom ersten Satz an liebe ich Requia. Eine so komplexe Welt die so unglaublich viel Potential bietet. Es ist toll geschrieben, und trotz der großen Menge an Völkern und Protagonisten aus den verschiedenen Bereichen kann man den Überblick behalten.

Man benötigt aber tatsächlich den kompletten ersten Band, um sich einen vollständigen Überblick über die verschiedenen Reiche, Planeten und ihre Bewohner und Eigenarten zu verschaffen. Um so mehr freut man sich aber darauf, dass die Geschichte verspricht, eine längere Reihe zu werden, die uns noch ganz viele unterhaltsame Lesestunden verspricht.

Beim Lesen spürt man, das jeder Charakter und jede Geschichte mit viel Seele erdacht und niedergeschrieben wurde. 

Am liebsten mag ich bis jetzt Aire, die Wächterin des Prinzen der Quin, und Madras, eine junge Frau aus einem abgelegenen Dorf, die ihr ganz eigenes Schicksal erfüllen muss.

Requia - Heimkehr führt uns der Reihe nach in die verschiedenen Völker ein, somit starten in diesem Band viele Einzelgeschichten, die schon teilweise miteinander verknüpft werden, aber ganz sicher noch viel komplexere Zusammenhänge haben als uns in Band eins offenbar wird.

Ich weiß gar nicht was ich noch zu Requia sagen soll - ich fand es großartig und vielversprechend und spannend und habe gleich mal Band 2 (Erkenntnis) vorbestellt. Wie ich gelesen habe, soll es eine Reihe mit mehreren Staffeln werden, und so wird uns vielleicht Requia zu einer weiteren Leseheimat, die uns über viele Jahre begleiten darf.

Einfach ein toller Start in eine vielschichtige High Fantasy Reihe, den ich uneingeschränkt empfehlen kann - Requia-Heimkehr bekommt von mir 5 Rezisternchen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars werden personenbezogene Daten an den Betreiber dieser Plattform (blogger.com) übermittelt, die vom Betreiber dieses Blogs nicht beeinflusst, eingesehen oder gelöscht werden können. Bitte sende diesen Kommentar nur, wenn Du damit einverstanden bist. Danke!