Mittwoch, 12. August 2020

Rezension: "Cryptos" von Ursula Poznanski


 Titel: Cryptos

Autorin: Ursula Poznanski

Verlag und Info: Loewe Verlag

Wertung: 5/5 Sterne 

HC, 448 SEiten

Preis: 19,95 €

Reihe: nein

Genre: Dystopie 

VÖ: 2020

© Loewe Verlag  

 

Werbung - Dieses Buch wurde mir vom Verlag als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.  

 

 

Cryptos - Ursula Poznanski  


Inhalt 

 

Das Leben auf der Erde ist mit den fortschreitenden Klimakatastrophen kaum noch erträglich. Der Großteil der Menschheit verbringt sein Dasein in Kapseln und lebt nur noch in virtuellen Welten.

Daher hat Jana einen wichtigen Job - Sie designt diese Welten und versucht, verschiedenste Bedürftnisse der Menschen damit zu befriedigen. Doch dann gibt es Unregelmäßigkeiten - aber die Maßnahmen ihrer Vorgesetzten findet Jana schon sehr seltsam.

 

Daher beschließt sie, auf eigene Faust nachzuforschen, was da los ist - und bekommt noch mehr Rätsel auf. Als sie merkt, dass sie selbst aus ihrer eigenen virtuellen Welt nicht mehr in die Realität zurückkehren kann, bekommt sie es mit der Angst zu tun. Wer hat es da auf sie abgesehen?


Sonntag, 9. August 2020

Rezension: „Rabenaas“ von Sarah Adler

Titel: Rabenaas - Wie man die Schatten fängt 

Autorin: Sarah Adler

Verlag und Info: Drachenmond Verlag

Bewertung: 2/5 Sterne

TB, 376 Seiten

Preis: 14,90  €

Reihe: nein

Genre: Fantasy

VÖ: 2017

© Drachenmond Verlag

Werbung - Dieses Buch wurde mir vom Verlag als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.


Rabenaas: Wie man die Schatten fängt - Sarah Adler

Inhalt

Carl ist Koofgeldjäger. Doch er hat nur eine Passion: Corax fangen, auf dessen Konto abscheuliche Gräueltaten gehen und der eine misslungene Ausgeburt wissenschaftlicher Experimente ist.

Dazu stellt Carl sich nach jahrelanger erfolgloser Jagd ein außergewöhnliches Team unterschiedlichster Wesen zusammen.

Zunächst scheint der Erfolg dem neuen Team recht zu geben, doch dann erlangt das Team neue Erkenntnisse, die dazu führen, dass sie unterschiedlicher Meinung sind, was den Umgang mit Corax angeht.

Werden die Hexe und die Banshee recht behalten? Wird Nix sich als Köder bewähren? Auf welche Seite werden die Vampirin Jamie und der Wer-Stier Aleksander schlagen?

Und wie gegen den gemeinsamen Konkurrenten vorgehen? Eine Jagd und eine Reise quer durch das Universum beginnt. 

Freitag, 7. August 2020

Rezension: "Lass uns töten" von Jeff Strand


Titel: Lass uns töten

Autor: Jeff Strand
Verlag und Info: Festa Verlag
Wertung: 5/5 Sterne
TB, 352 Seiten
Preis: 14,99 €
Reihe: nein
Genre: Horrort/Thriller
VÖ: 2020
© Festa Verlag


Werbung - Dieses Buch wurde mir vom Verlag als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. 


Lass uns töten - Jeff Strand 

Inhalt 

Alex und Darren lernen sich in der Schule kennen und verstehen sich eigentlich ganz gut.

Doch als sich zunehmend rausstellt das Darren in Bezug auf den Tod etwas gestört ist und dann noch beschuldigt wird, den Hund ihres Freundes massakriert zu haben, ist Alex ganz froh, als Darren irgendwann aus seinem Leben verschwindet.

Viele Jahre später treffen Sie sich unverhofft erneut - und wieder steckt Alex in der Zwickmühle zwischen seinen freundschaftlichen Gefühlen für Darren und seinem Befremden gegenüber dessen seltsamen Vorlieben.

Als er immer mehr merkt, das Darren noch viel übler ist als er eigentlich dachte, steckt er schon zu tief mit drin.

Mittwoch, 5. August 2020

Rezension: "Kind der 90er" von Michèle Voigt


Titel: Kind der 90er
Autorin: Michèle Voigt
Verlag und Info: Autorenhomepage
Wertung: 5/5 Sterne
TB, 284 Seiten
Preis: 10,90 €
Genre: Roman
Reihe: nein
VÖ: 2020
© Michèle Voigt


Werbung - Dieses Buch wurde mir als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Kind der 90er - Michèle Voigt


Inhalt

Julia ist gefangen im Alltagstrott mit 2 Kindern und einem Mann, den sie liebt - aber so ein bisschen ist die Luft halt draussen.
Da trifft sie ihre unglückliche Jugendliebe Jannis wieder, der auf einmal wieder Interesse an ihr zeigt, was überhaupt nicht zu dem passt, wie sie auseinandergegangen sind.

Auf der einen Seite will sie das hinter sich lassen, denn sie geht in ihrer Familie auf und wünscht sich eigentlich auch nichts anderes - doch da sich auch ihre alte Clique ein Revival der alten Zeiten wünscht, lässt sie sich dazu überreden, mit ihrer besten Freundin auf eine 90er Party zu gehen, und da kommen doch sehr viele Erinnerungen - und Gefühle - wieder hoch.

Und dann steht auf einmal Jannis wieder vor ihr...

Montag, 3. August 2020

Rezension: „Ophelia und die Bernsteinchroniken“ von Mechthild Gläser


Titel: Ophelia und die Bernsteinchroniken (aka Bernsteinstaub)
Autorin: Mechthild Gläser
Verlag und Info: Loewe Verlag
Wertung: 5/5 Sterne
TB, 464 Seiten
Preis: 9,95 €
VÖ (TB-Ausgabe): 2020
Genre: Fantasy
Reihe: nein
Copyright: Loewe Verlag

Werbung - Dieses Buch wurde mir vom Verlag als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Ophelia und die Bernsteinchroniken - Mechthild Gläser


Inhalt 

Ophelia glaubt sie wird verrückt, weil sie auf einmal überall Staub sieht.
Doch nach der merkwürdigen Reaktion Ihrer Mutter wird ihr klar, dass da mehr dran sein muss.
Sie ist eine Zeitlose und in der Lage, die Zeit zu beeinflussen. Die Welt der Zeitlosen verändert ihr Leben. Und gibt ihr auch die Chance, endlich die Wahrheit über den Unfalltod ihres Vaters zu erfahren, denn sie weiß einfach, dass es kein einfacher Unfall war, obwohl ihr keiner glaubt.


Sonntag, 2. August 2020

Rezension: "Die Chroniken von Mistle End - Der Greif erwacht" von Benedict Mirow



Titel: Die Chroniken von Mistle End - Der Greif erwacht
Autor: Benedict Mirow
Wertung: 5/5 Sterne
HC, 414 Seiten
Preis: 16,00 €
Genre: Jugendbuch, All-Age-Fantasy
Reihe: Band 1
VÖ: 2020
© Thienemann Esslinger Verlag

Werbung - Dieses Buch wurde mir vom Verlag als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Die Chroniken von Mistle End: Der Greif erwacht - Benedict Mirow


Inhalt

Cedrik zieht mit seinem Vater in ein kleines Kaff in Schottland, weil dieser dort eine vielversprechende Stelle angeboten bekommen hat.
Doch er merkt schnell, das in Mistle End ein paar Dinge nicht stimmen können, immer mehr Merkwürdigkeiten fallen ihm auf, und er hat seltsame Träume.
Nur, das es keine Träume sind - ein Greif stellt ihm ein Ultimatum, und seine neuen Kameraden stellen sich als Hexenkinder heraus. Und das ist bei Weitem nicht alles.
Er muss eine Prüfung ablegen, um sich für die Aufnahme im Dorf als würdig zu erweisen - und findet dabei etwas über sich selbst heraus, dass er sich nie hätte träumen lassen.

Sonntag, 26. Juli 2020

Rezension: "Banshee Livie 2 - Weltrettung für Fortgeschrittene" von Miriam Rademacher


Titel: Banshee Livie (2) - Weltrettung für Fortgeschrittene
Autorin: Miriam Rademacher
Verlag und Info: Sternensand Verlag
Wertung: 5/5 Sterne
TB, 340 Seiten
Preis: 14,90 €
Genre: Fantasy
Reihe: Band 2 von 5
VÖ: 2018
© Sternensand Verlag

Banshee Livie (2): Weltrettung für Fortgeschrittene - Miriam Rademacher


Inhalt

In diesem Teil müssen Livie und Walt Millie und dem kleinen Liam helfen, den Millie aus Mitleid aus dem mittelalterlichen Dorf Little Beehive in die heutige Zeit  mitgenommen - und damit die Zeitlinie verändert hat, was unerwünschte Folgen hat.

Es wird richtig gefährlich, und die kleine Gruppe muss sich Hilfe holen, die in unerwünschter oder unerwarteter Form auftritt - doch um das Phänomen, dass nicht nur sie, sondern auch unschuldige Menschen bedroht, in den Griff zu bekommen, müssen sie zu allen Mitteln greifen.