Sonntag, 17. März 2019

Rezension: "Izara - Stille Wasser" von Julia Dippel

Titel: Izara - Stille Wasser
Autorin: Julia Dippel
HC, 540 Seiten
Preis: 16,00 €
Genre: Fantasy 
Reihe: Ja, Band 2 
VÖ: 2018

Izara (2) - Stille Wasser  -  Julia Dippel


Inhalt 

Ari, in der Izara, die unsterbliche Seele, steckt, ist verstrickt in ein Netz aus gegenseitigen Intrigen, Feindschaften, Freundschaften und uralten Gesetzen, die die Brachion, die Primus, die Hexen, Liga, Phalanx und der Teufel befolgen - oder eben auch verraten. 

Um Ihre Liebe Lucian und ihre Freunde zu retten, muss Izara mehr als einmal ihr Leben aufs Spiel setzen. Als Feinde anfangen, ihr zu helfen, dagegen aber Freunde scheinbar Verrat an ihr begehen, weiss Ari bald nicht mehr, wem sie eigentlich noch trauen kann.

Sie weiß nur eins: Sie muss ihren Vater Thanatos endgültig zur Strecke bringen und den Brachion Lucian, die Liebe ihres Lebens, retten. Doch beides scheint nicht zu funktionieren, ohne sich selbst oder zumindest ihre Beziehung zu opfern. 

Ari muss einen Weg finden, einen guten Ausgang für alle herbeizuführen - aber das scheint ein Ding der Unmöglichkeit zu sein.

Rezension: "Daughter of Darkenss and Light" von Karin Kratt

Titel: Daughter of Darkness and Light
Autorin: Karin Kratt
Verlag und Info: Carlsen Verlag
TB, 300 Seiten
Preis: 12,99 €
Genre: Fantasy 
Reihe: Nein
VÖ: 2018

Daughter of Darkness and Light - Karin Kratt


Inhalt 

Jenna und Carlee leben ein luxuriöses Leben. Ihre Eltern sind weithin bekannte und beliebte Mitglieder der High Society. 
Doch als ihre Eltern eines Abends ermordet werden, ändert sich alles. Jenna muss erfahren dass sie nicht die Tochter ihrer vermeintlichen Eltern ist und nichtmal offiziell adoptiert. Ihr neuer Vormund akzeptiert sie nur widerstrebend im Haus. 

Ihr einziger Ausweg: Eine geheimnisvolle Scheibe, die ihr als Vermächtnis ihrer leiblichen Eltern zugeschustert wird - und die sie in eine geheimnisvolle und düstere Parallelwelt katapultiert. 

Jenna will unbedingt herausfinden, was es damit auf sich hat und wer ihre leiblichen Eltern waren. Stammt sie gar nicht von der Erde, und wieso tun alle so als wäre ihr Leben in Gefahr?

Samstag, 16. März 2019

Rezension: "Monsters of Verity - Dieses wilde, wilde Lied" von Victoria Schwab

Titel: Monsters of Verity 1 - Dieses wilde, wilde Lied 
Autor: Victoria Schwab
Verlag und Info: Loewe Verlag
HC, 432 Seiten
Preis: 19,95 €
Reihe: Ja, Band 1
Genre: Dark Urban Fantasy
VÖ: 2018

Monsters of Verity - Dieses wilde, wilde Lied  -  Victoria Schwab


Inhalt 

Verity City ist streng geteilt zwischen Henry Flynn und Callum Harker. Ein wackeliger Waffenstillstand herrscht zwischen den beiden Parteien - denn sie wissen, was geschehen kann, wenn ihre Monster außer Kontrolle geraten. 

Auch ihre Kinder August und Kate wachsen innerhalb strenger Regeln und Weltansichten auf. Doch als sie sich kennenlernen, beginnen die Grenzen zu verschwimmen. Denn so böse scheinen manche Monster gar nicht zu sein. 

Sind es vielleicht andere, vor denen sie sich viel mehr fürchten sollten? 


"Was wäre wenn....." - Gedanken zu "das Feuer der Erde" von Leo Aldan


Liebe Leser,

diejenigen von Euch die mich und meinen Blog kennen wissen, dass ich einen ausgeprägten Hang zu dystopischen Geschichten habe und auch im echten Leben durchaus mit dem Thema beschäftigt bin und versuche, mich und meine Lieben ein wenig auf einen Ernstfall vorzubereiten.

Da bietet dieses Buch natürlich eine Steilvorlage, darüber nachzudenken, was wir denn als Menschheit tatsächlich tun würden, wenn dieser Fall eintritt (das Ende im Buch schließe ich jetzt einfach mal aus). 

Wer das Buch noch nicht selbst gelesen hat, hier nochmal der Klappentext und auch der Link zu meiner Buchrezension:

Freitag, 15. März 2019

Rezension: "Als die Worte tanzen wollten" von Felicitas Brandt

Titel: Als die Worte tanzen wollten
Autor: Felicitas Brandt
Verlag und Info: Carlsen Verlag
TB, 256 Seiten
Preis: 12,99 €
VÖ: März 2018
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Reihe: Ja, Band 2 (Geschichtenspringer-Reihe)

Als die Worte tanzen wollten - Felicitas Brandt


Inhalt 

Hope wohnt mittlerweile bei Sam, doch beide schaffen es einfach nicht, ein normales Leben zu führen. Vor allem Hope scheint nahezu süchtig nach den Besuchen in YaoRao zu sein. 
Selbst als die Beziehung deswegen auseinanderzubrechen droht, zieht es Sam immer wieder dorthin - denn sie ist immer noch auf der Suche nach ihren vor Jahren verschwundenen Mutter, und immer wieder findet sie Hinweise.

Doch die magischen Bücherwelten sind in Aufruhr, denn immer mehr breiten sich Angriffe und Unruhe durch die Mahre auch, die auch vor der Feenwelt selbst sich halt machen und unmenschlich stark und grausam sind.

Die Zeichen vermehren sich, dass alles irgendwie mit Sams Vergangenheit und ihrer Mutter zu tun hat, und so geht sie immer verzweifelter auf Spurensuche.

Mittwoch, 13. März 2019

Rezension: "Das Feuer der Erde" von Leo Aldan

Titel: Das Feuer der Erde 
Autor: Leo Aldan
Verlag und Info: VA Verlag
TB, 302 Seiten
Preis: 9,90 €
VÖ: März 2019
Genre: Dystopie 
Reihe: nein 

Das Feuer der Erde - Leo Aldan


Inhalt 

Die Wissenschaftlerin Georgina Finley macht sich große Sorgen. Die unter der Antarktis verborgenen Vulkane zeigen ungewöhnlich hohe Aktivitäten. Ihre Messergebnisse zeigen ihr dass die Erde kurz vor einem tektonischen Kollaps steht - doch ihre Warnungen verhallen ungehört. Gegen die Macht der Wirtschaftsbosse kommt sie nicht an. Alle Versuche an die Öffentlichkeit zu gehen schlagen fehl.

Doch die Zeichen mehren sich rasant. Tsunamis, Erdbeben, seltsame Wetterphänomene - doch weiterhin tut man das als bedauerliche, aber normale Phänomene ab. Doch als die Katastrophen beginnen, sich auch in sicher geglaubten Zonen auszubreiten, als man endlich beginnt, Georgina ernst zu nehmen, scheint es schon fast zu spät zu sein. 

Während Georgina alles versucht, um sowohl den Menschen als auch dem Planeten das Schlimmste zu ersparen, denken die Mächtigen weiterhin nur an sich selbst...bis zum bitteren Ende.

Dienstag, 12. März 2019

Eine Reise durch den fantastischen Reiseführer - Teil 1

Eine Reise durch den fantastischen Reiseführer - Teil 1


 Hallo Ihr Lieben,

wie angekündigt, will ich hiermit für alle Daheimgebliebenen und alle, die den Reiseführer vielleicht nicht ergattern konnten oder auch einfach für alle Leseratten, einige meiner Highlights zeigen, die ich im Reiseführer gefunden habe.

Gerade bei den kleineren Verlagen wird oft viel zu wenig Licht auf teilweise richtig tolle Werke geworfen, und das will ich helfen zu ändern!