Samstag, 18. September 2021

Rezension: "All that's left" von Sarah Raich



Titel: All that's left
Autorin: Sarah Raich
Verlag und Info: Piper Verlag
Bewertung: 3,5-4 von 5 Sterne
Genre: Dystopie
TB, 330 Seiten
Preis: 16,50 €
Reihe: nein
VÖ: 2021
© Piper Verlag

Werbung - Dieses Buch wurde mir vom Verlag als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

 All that's left - Sarah Raich

Inhalt

Der Klimawandel ist da. Auf den Straßen sterben die Menschen - es geht zu Ende. Marianas Vater hat das kommen sehen und das Haus ihrer Familie in eine Festung verwandelt.

Doch nachdem ihre Eltern verschwunden sind und Mariana nach wochenlangem Alleinsein fast durchdreht, kommt Ali in ihr Haus geschneit, der ihr Denken und Leben verändert. Er hält es nicht aus und reist bald wieder ab - und Mariana beschließt, ihm durch diese feindliche Welt zu folgen, dem Gerücht zu folgen, dass es noch einen Ort gibt, an dem alles gut ist.

Auf ihrem Weg gerät die doch recht naive Mariana eines ums andere Mal in große Gefahr, und ihr Ziel scheint in immer weitere Ferne zu rücken. Dann nimmt alles eine Wendung, und Mariana kann kaum glauben, in was für eine filmreife Geschichte sie da hineingeschlittert ist.

Freitag, 17. September 2021

Rezension: "The Handyman" von Bentley Little



Titel: The Handyman
Autor: Bentley Little
Verlag und Info: Buchheim Verlag
Bewertung: 5/5 Sterne
HC, 390 Seiten
Preis: 39,99 € (limitiert, illustriert, signiert)
Genre: Horror
Reihe: nein
VÖ: 2020
© Buchheim Verlag

The Handyman - Bentley Little

Inhalt/Klappentext

Das Werkzeug dieses Handwerkers ist das Grauen.

Daniel konnte Frank Watkins nie ganz vergessen – den Mann, der das Ferienhaus seiner Familie gebaut hatte. Watkins war ein lausiger Handwerker und seine irritierend bizarren Blicke erweckten den Eindruck, als versuchte er nur, menschlich zu wirken. Die furchtbare Wahrheit über Watkins erfuhr Daniel erst, als sein Bruder getötet wurde, und als Erwachsener will er Rache nehmen. Seine Suche nach Frank wird zur Besessenheit … bis er feststellt, dass er selbst zum Gejagten wird.

Montag, 13. September 2021

Rezension: "The Watchers - Wissen kann tödlich sein" von John Marrs



Titel: The Watchers - Wissen kann tödlich sein
Autor: John Marrs
Verlag und Info: Heyne Verlag
Bewertung: 5/5 Sterne
TB, 540 Seiten
Preis: 15,99 €
Reihe: Nein
Genre: Near-Future-Thriller
VÖ: 2021
© Heyne Verlag 

Werbung - Dieses Buch wurde mir vom Verlag als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. 

The Watchers - Wissen kann tödlich sein  -  John Marrs

Inhalt

Die Regierung sucht nach einem Mittel, seine Staatsgeheimnisse aufgrund einer akuten Bedrohung für mehrere Jahre hackersicher zu verfahren - und kommt auf eine haarsträubende Lösung: Menschen sollen das Wissen ins Gehirn implantiert werden.

Diese Menschen werden durch einen öffentlichen Test ausgewählt - doch welche Auswirkungen das scheinbar verlockende "Jobangebot" der Regierung für sie wirklich hat und mit welchen Folgen sie leben müssen, das hat den Wächtern vorher niemand gesagt...

Sonntag, 12. September 2021

Rezension: "Sleepless" von Andreas Brandhorst

Titel: Sleepless
Autor: Andreas Brandhorst
Verlag und Info: Piper Verlag
TB, 720 Seiten
Preis: 17,00 €
Bewertung: 4,4/5 Sterne
Reihe: nein
Genre: Thriller
VÖ: 2021
© Piper Verlag

Werbung - Dieses Buch wurde mir vom Verlag als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. 

Sleepless - Andreas Brandhorst



Inhalt

Es ist soweit: Sleepless kommt endlich auf den Markt - eine neue Smart Drug, die dafür sorgen soll, dass man keinen Schlaf mehr benötigt. Welche Chancen sich da bieten! Für Carolins Start Up erhofft sie sich natürlich einen Aufstieg Ihres Unternehmens, doch die Folgen eines solchen Medikaments kann sie im ersten Augenblick nicht überschauen.

Sie wird immer skrupelloser und missachtet mögliche Probleme, die ihr Medikament auf allen ebenen verursachen kann - und ruft damit auch Kommissar Rieker und sein Team auf den Plan. Dumm nur, dass ihn zunächst niemand ernst nimmt, als er Verbindung zwischen verdächtigen Todesfällen und Sleepless herstellt - schuld ist seine Vergangenheit.

Doch schon bald geht es um weit mehr als ein paar ungeklärte Tode.

Samstag, 11. September 2021

Rezension: "Der Zirkel" von Lizzie Fry



Titel: Der Zirkel
Autorin: Lizzie Fry
Verlag und Info: Heyne Verlag
Bewertung: 3,5/5 Sterne
TB, 500 Seiten
Preis: 14,99 €
Reihe: nein
Genre: Urban Fantasy
VÖ:2021
© Heyne Verlag

Werbung - Dieses Buch wurde mir vom Verlag als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. 

Der Zirkel - Lizzie Fry

Inhalt

In London lebt die junge Chloe Su mit ihren Eltern Li und Daniel in einer intakten Familie. Doch eines Tages wird alles anders: Eine unglaubliche Macht bricht aus dem Nichts aus Chloe hervor - sie ist eine Hexe! 

Eigentlich wäre das etwas Tolles, doch leider werden die Hexen schon seit Jahren gnadenlos verfolgt und unterdrückt. Chloe muss quer durchs Land fliehen, doch sie erhält Hilfe von unerwarteter Seite und stößt auf eine Gruppe von Menschen, die sich der aktuellen Politik mit einem wahnwitzigen Plan widersetzen will.

Es scheint ein Himmelfahrtskommando zu sein, doch ihre neuen Begleiter haben alle ihre eigenen Gründe und wissen zu viel, um einfach nichts zu unternehmen. Auf die kleine Gruppe kommen gefährliche Zeiten zu.

Freitag, 10. September 2021

Rezension: "Die Erbin des Windes" von Lucinda Flynn



Titel: Die Erbin des Windes
Autorin: Lucinda Flynn
Verlag und Info: Verlagsgruppe Droemer Knaur
Bewertung: 5/5 Sterne
TB, 440 Seiten
Preis: 14,99 €
Genre: Fantasy
Reihe: nein
VÖ: 2021
© Verlagsgruppe Droemer Knaur

Werbung - Dieses Buch wurde mir vom Verlag als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. 

Die Erbin des Windes - Lucinda Flynn

Inhalt

Likah Laien muss sich als junges Mädchen alleine durchschlagen und lebt von kleinen Diebstählen. Dazu kümmert sie sich noch um zwei jüngere Kinder, die sie unter ihre Fittiche genommen hat. Als sie eines Tages bei einer Gaunerei erwischt werden, scheint alles verloren - doch der Zufall rettet Likah in ein völlig neues Leben.

In dieser neuen Welt versucht Likah, mehr über ihre Herkunft herauszufinden und lernt viel über die Magie der Ersten Sprache, die die Grundlage aller Macht und allen Fortschritts ist.

Doch die Erste Sprache hat auch Schattenseiten, die schlimmer sind, als Likah je ahnen konnte. Dass auch noch ausgerechnet sie diejenige sein soll, die eine Schlüsselfigur in der Veränderung der Welt darstellt, ändert sich einfach alles.

 

Sonntag, 5. September 2021

Rezension: "Billy Summers" von Stephen King

Titel: Billy Summers
Autor: Stephen King
Verlag und Info: Heyne Verlag
Bewertung: 5/5 Sterne
HC, 720 Seiten
Preis: 26,00 €
Reihe: nein
Genre: Thriller
VÖ: 2021
© Heyne Verlag

Werbung - Dieses Buch wurde mir vom Verlag als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. 

Billy Summers - Stephen King

Inhalt

Billy Summers plant seinen letzten Coup: Er soll für 2 Millionen Dollar einen zum Tode verurteilten Gefangenen erschießen und will sich danach in den Ruhestand begeben.

Doch sein Auftraggeber sorgt dafür, dass bei Billy zunehmend Misstrauen aufkommt: Das Fluchtprozedere nach der Ausführung des Auftrags scheint eher dazu geeignet, ihn selbst um die Ecke zu bringen.

Billy ist fest entschlossen, seinem Auftraggeber ein Schnippchen zu schlagen. Das klappt zwar auch - aber Billy hat nicht vorhergesehen, das er sich selbst durch den Auftrag beginnt, zu verändern. Durch gewisse Ereignisse verläuft seine Flucht ganz anders wie geplant - und Billys Reise wird emotionaler und endgültiger, als er je gedacht hatte.