Sonntag, 29. März 2020

Rezension: "Sandcastle Empire" von Kayla Olson

Titel: Sandcastle Empire 
Autorin: Kayla Olson
Verlag und Info: dtv Verlag
Wertung: 3/5 Sterne
HC, 448 Seiten
Preis: 17,95 €
Genre: Dystopie 
Reihe: nein
VÖ: 2020
© dtv Verlagsgesellschaft 

Werbung - Dieses Buch wurde mir vom Verlag als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. 

Sandcastle Empire - Kayla Olson

Inhalt 

Eden hat nichts mehr auf der Welt - sie lebt unter der Fuchtel der Wölfe in einem Gefangenenlager und beschließt eines Tages, auf eigene Faust auszubrechen und die geheimnisvolle Insel zu suchen, auf der kein Krieg herrscht - und ihre Anleitung dazu ist ein altes Notizbuch ihres Vaters, das ihr überreicht wurde, nachdem er gestorben war. 

Überraschend bekommt sie beim Diebstahl eines Bootes Gesellschaft von drei anderen Mädchen, die sie nicht kennt, und so muss sich diese Gruppe ganz unterschiedlicher Mädchen mit teilweise nicht ganz klaren Absichten zusammenraufen. Das einzige gemeinsame Ziel: Weg vom Krieg, einen Ort finden, an dem man in Frieden leben kann.

Tatsächlich finden sie sogar so einen Ort, das glaubt zumindest Eden - doch es stellt sich schnell heraus, das die Insel nicht das ist, was sie zu sein scheint. 

Freitag, 27. März 2020

Rezension: "Die letzten Tage des Jack Sparks" von Jason Arnopp

Titel: Die letzten Tage des Jack Sparks
Autor: Jason Arnopp
Verlag und Info:Droemer Knaur Verlag
Wertung: 5/5 Sterne 
TB, 400 Seiten
Preis: 14,99 €
Reihe: nein
Genre: Horror 
VÖ: 2019
© Droemer Knaur 

Werbung - Dieses Buch wurde mir vom Verlag als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. 

Die letzten Tage des Jack Sparks - Jason Arnopp 

Inhalt 

Jack Sparks will beweisen, das es keine Geister gibt, und den ganzen Verschwörungstheoretikern und Fantatikern des Paranormalen mit seinem Buch den letzten Beweis dafür liefern.
So begleitet er einen Exorzismus und ein paranormales Experiment, interviewt Geisterjäger und versucht mit allen Mitteln, seine Einstellung zu dokumentieren - und muss dabei feststellen, dass immer mehr Dinge geschehen, für die er keine Erklärung findet.

Im Laufe seiner Recherchen beginnen die Dinge immer mehr aus dem Ruder zu laufen, bis er selbst den Verstand zu verlieren scheint. 

Dienstag, 24. März 2020

Rezension: "Spellslinger - Karten des Schicksals" von Sebastien de Castell

Titel: Spellslinger - Karten des Schicksals
Autor: Sebastien de Castell
Verlag und Info: dtv Verlag
Wertung: 3/5 Sterne 
HC, 416 Seiten
Genre: Fantasy
Reihe: Band 1
VÖ: 2020
© dtv Verlag 

Werbung - Dieses Buch wurde mir vom Verlag als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. 

Spellslinger - Karten des Schicksals  - Sebastien de Castell


Inhalt 

Kellen ist ein junger Magierschüler, der sehnlichst seine Prüfungen ablegen will, um in die Reihe der Erwachsenen aufgenommen und endlich von seinen Mitschülern anerkannt zu werden. Doch je näher die Prüfungen rücken, desto schwächer wird seine Magie und seine Angst, ein Diener werden zu müssen, der keine Magie beherrscht, wird immer größer.

Da kommt eine Fremde ins Dorf, die alles durcheinanderwirbelt. Dann muss auch noch ein neuer Fürst gewählt werden - und ausgerechnet Kellens Vater und sein ärgster Feind stehen einander als Wettbewerber gegenüber. 

Gerade jetzt, wo nichts passieren darf, das die Position von Kellens Vater schwächt, stellt Kellen einige Dummheiten an, die alles in Gefahr bringen - vor allem ihn selbst, auch wenn er das nicht ahnt.

Sonntag, 22. März 2020

Rezension: "Kryonium - Die Experimente der Erinnerung" von Matthias A.K. Zimmermann

Titel: Kryonium - Die Experimente der Erinnerung
Autor: Matthias A.K. Zimmermann
Verlag und Info: Kulturverlag Kadmos 
Wertung: 5/5 Sterne 
HC, 324 Seiten
Preis: 19,90 €
Genre: technoides All-Age-Märchen
VÖ: Oktober 2019
Reihe: nein
© Kulturverlag Kadmos 

Werbung -  Dieses Buch wurde mir als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. 

Kryonium - Die Experimente der Erinnerung - Matthias A.K. Zimmermann


Inhalt 

Ohne Erinnerung findet sich unser Protagonist an einem verwunschenen Ort wieder: Ein geheimnisvolles Märchenschloss, bewacht von Rittern, bedroht von einer bösen Hexe und ihrem Drachen, befindlich auf einer einsamen Insel, die aufgrund eines Ungeheuers nicht verlassen werden kann.

Doch auf der Suche nach sich selbst und seiner Vergangenheit lässt er nichts unversucht und findet unerwartete Verbündete, die ihm helfen wollen, die vielen Rätsel zu lösen, die ihn umgeben.

Eine Geschichte voller Überraschungen und Magie, eine Reise ins Unbekannte. Ob der Erzähler schließlich seine Erinnerungen wieder findet und alles gut ausgeht? 


Samstag, 21. März 2020

Rezension: "Das Geheimnis der dunklen Fee" von Serena Valentino

Titel: Das Geheimnis der dunklen Fee
Autorin: Serena Valentino
Verlag und Info: Carlsen Verlag
Wertung: 4/5 Sterne 
HC, 310 Seiten
Preis: 12,00 €
Genre: Märchenadaption 
Reihe: Ja, Band 4 
VÖ: 2020
© Carlsen Verlag 

Werbung - Dieses Buch wurde mir als kostenfreies Rezensionsexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt. 

Das Geheimnis der dunklen Fee - Serena Valentino

Inhalt 

In dieser Geschichte erfahren wir, wie Maleficent groß geworden ist, wie sie zu dieser dunklen Fee geworden ist, was sie mit Raben und den ganzen anderen Märchen zu tun hat und ob es noch eine Chance für sie geben kann, doch noch ein guter Mensch zu werden. 

Donnerstag, 19. März 2020

Rezension: "The Escape Game - Wer wird überleben?" von Megan Goldin

Titel: The Escape Game - Wer wird überleben?
Autorin: Megan Goldin
Verlag und Info: Piper Verlag
Wertung: 5/5 Sterne
TB, 432 Seiten
Preis: 10,00 €
Genre: Thriller
Reihe: nein
VÖ: 2020
© Piper Verlag

Werbung - Dieses Buch wurde mir als ksotenfreies Rezensionsexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt. 

The Escape Game - Wer wird überleben? - Megan Goldin

Inhalt 

Dies ist die Geschichte von Sarah Hall, einer angehenden Investmentbankerin, die bei einem renommierten Unternehmen in einer männerdominierte Welt hineingerät und schnell merkt, dass sie sich als Schaf unter Wölfe begeben hat, die nur darauf warten, sie zerreissen zu können.

Es ist auch die Geschichte von Vincent, Sam, Sylvie und Jules, die in einem Escape-Room-Event feststecken und denen es schnell ungemütlich wird, da das Spiel zur bitteren Wahrheit wird und langsam aber sicher die Masken fallen - auf engstem Raum. 

Eine Story, die abrechnet...

Mittwoch, 18. März 2020

Rezension: "Black Forest High 2 - Ghosthunter" von Nina MacKay

Titel: Black Forest High 2 - Ghosthunter
Autorin: Nina MacKay
Verlag und Info: Piper Verlag
Wertung: 5/5 Sterne 
TB, 320 Seiten
Preis: 15,00 €
Genre: Urban Fantasy
Reihe: Ja, Band 2 
VÖ: 2020
© Piper Verlag 

Werbung - Dieses Buch wurde mir vom Verlag als kostenfreies Leseexemplar zur Verfügung gestellt. 

Black Forest High - Ghosthunter  - Nina MacKay


Inhalt 

Seven muss an der Black Forest High ziemliche Herausforderungen bestehen, denn nach dem Tod eines Schülers und anderen Vorkomnissen steht sie auf einmal unter Verdacht, von einem Dämon besessen zu sein. Sie muss also gleichzeitig versuchen, einen Exorzismus abzuwehren, den verschwundenen Geist ihrer Schwester suchen, Poltergeister befreien und sich zudem zwischen Parker und Crowe, den Zwillingen, entscheiden - keine leichte Zeit für Seven. 

Die Leiterinnen der High School haben ihre ganz eigenen Ziele für Seven, die aber wiederum einigen Mitschülern ein Dorn im Auge sind. Ob Seven da heil rauskommt, bleibt offen.