Sonntag, 27. August 2017

Rezension: Belle et la Magie von Valentina Fast








Titel: Belle et la Magie Hexenherz
Autor: Valentina Fast
Verlag: Impress
Seiten: 357 TB
Preis: € 12,99











Der Inhalt:

Belle ist 17 und lebt mir ihrer Mutter, der Hexenköniging, in einem geheimen Wald. Doch auch als Hexe besucht sie eine normale Menschen Schule, geht auf Partys und was eben sonst Menschen so tun.
Doch Magie ist in der menschlichen Welt nicht erlaubt und somit begeht Belle einen kleinen Fehler.
Als sie auf einer Party den nicht so netten Gaston in eine Kröte verwandeln will.
Die Strafe, die Belle von ihrer Mutter dafür bekommt passt Belle so gar nicht. Sie muss Gaston mit in das Hexendorf nehmen.
Doch als sie den Menschenjungen besser kennenlernt scheint alles anders zu sein.



Meine Meinung:


Ich muss gestehen: Ich habe schon so viel positives über die Bücher von Valentina Fast gelesen und Belle et la Magie ist mein erstes Buch von ihr.
Dieses hat mich aber definitiv dazu gebracht das ich mir nun noch ihre anderen Bücher zulegen werde.

Das Cover, ich muss ehrlich gestehen, ich würde es mir so nicht kaufen. Mir gefallen Menschen einfach nicht auf der Frontseite eines Buches. Keine Ahnung wieso meine Abneigung da so große ist, aber es ist einfach nicht meins.
Der Schreibstil, er ist einfach fluffig, locker leicht. Man gleitet durch die Zeilen die Frau Fast aufs Papier zaubert. Und ich meine wirklich zaubert.
Ich wollte nur "kurz reinlesen" und zack war das Buch durch.

Belle, hach Belle, ich hab sie sofort in mein Herz geschlossen. Sie ist so ein toller Charakter. So typisch Mädchen mit 17 Jahren, den Dickschädel gegen die Mutter richten und gut ist.
Der kleine Fauxpas der ihr auf dieser Party mit Gaston passiert ist einfach nur zum schreien komisch.

Wo wir dann auch bei Gaston wären....der typische "Schönling". Ach ich mag solche Typen nicht und er kommt auch noch so richtig schön widerlich rüber.
Ja gut...es ändert sich noch, trotzdem konnte er keine Pluspunkte bei mir gewinnen.

Wer mir wirklich sehr sehr sympathisch war und mein Herz im Sturm erobert hat war Vincent.
Ich glaube so einen besten Freund kann sich jedes Mädchen nur wünschen. Ein toller Kerl der für seine beste Freundin wirklich alles tun würde.

Wie oben schon geschrieben, dass Buch hat mich nach nur kurzer Zeit wirklich gepackt. Es war wie im nichts durchgelesen.
Begeisterung pur von meiner Seite aus.
Es war wirklich nur das Cover das es mir so gar nicht angetan hat, aber wer braucht schon Oberflächlichkeit?!?

Belle et la Magie bekommt von mir 5 von 5 Rezisternchen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars werden personenbezogene Daten an den Betreiber dieser Plattform (blogger.com) übermittelt, die vom Betreiber dieses Blogs nicht beeinflusst, eingesehen oder gelöscht werden können. Bitte sende diesen Kommentar nur, wenn Du damit einverstanden bist. Danke!