Dienstag, 7. Februar 2017

Fantasywoche 2017 - Autoreninterview mit Nica Stevens

Autoreninterview
mit Nica Stevens
 

 Im Rahmen der Fantasywoche 2017 auf Facebook durfte unser Bloggerteam einige Fragen an die Autorin Nica Stevens stellen, die uns mit Ihrer Reihe "Verwandte Seelen", die im Drachenmond Verlag erschienen ist, einige Fragen stellen.
 
Zusammen mit Elas Bookworld sowie Nannis Welt kam das unten stehende tolle Interview heraus, das wir Euch nun nicht länger vorenthalten wollen! 

Hier sind die ersten Fragen, die das Buchfeeteam selbst stellen durfte:

1. Viele kennen Dich bereits. Für die, die dich noch nicht kennen: Magst du dich kurz vorstellen?

Sehr gern. Ich bin Nica Stevens, die Autorin der Verwandte-Seelen-Trilogie. 2013 veröffentlichte ich meinen Debütroman "Verwandte Seelen - Eine Liebe zwischen Unsterblichkeit und Tod", der ursprünglich nur als Einzelband geplant war. Doch aufgrund der großen Nachfrage wuchs die Geschichte von Samantha & Jake schließlich zu einer Trilogie heran. Mein Leben hat sich seitdem grundlegend verändert. Für mich gibt es nichts Schöneres, als Menschen mit meinen Geschichten den Alltag vergessen zu lassen. 

2. Gibt es ein Motto, nach dem Du versuchst zu leben?

Begegne jedem Menschen mit einem Lächeln ;-) 

3. Du musst für sehr lange Zeit auf den Mond reisen und weißt nicht, was Dich erwartet. Du darfst nur 5 Gegenstände mitnehmen. Welche wären es?

Hm … Da ich meine Familie und Freunde nicht mitnehmen darf, brauche ich unbedingt meinen Laptop, damit ich mit ihnen in Verbindung bleiben kann. Papier und Stifte dürften nicht fehlen, ebenso wie mein EBook-Reader mit massig gespeicherten Büchern (Taschenbücher sind mir lieber, aber ich darf ja nur fünf Gegenstände mitnehmen ;-)). Und zu guter Letzt noch ein Fahrzeug, mit dem ich den Mond erkunden kann.

4. Man ist, was man isst ... Was isst Du am liebsten und was würdest Du auf keinen Fall anrühren?
Eis, Eis und noch mal Eis. Das kann es bei mir jeden Tag geben :-) Innereien kommen auf keinen Fall auf meinen Tisch.


Liebe Leser, wer sich mal einen Eindruck von den Werken von Nica Stevens verschaffen möchte, findet Ihre - wunderbar und liebevoll gestaltete - Homepage hier: Homepage.

Michaela von Elas Bookworld möchte folgendes wissen: 

5. Wie bist du zum Drachenmond Verlag gekommen? 

Der Erfolg von Verwandte Seelen hat mir viele Türen geöffnet. Es haben einige Verlage angeklopft, denen die Trilogie aufgefallen ist. Astrid und ich hatten schon längere Zeit über Facebook Kontakt, und auf der Leipziger Buchmesse haben wir uns schließlich persönlich kennengelernt. Wir mögen und schätzen einander sehr. Mittlerweile verbindet uns sogar eine enge Freundschaft. Da Verwandte Seelen ganz hervorragend ins Programm des Drachenmond Verlages passt, ging es dann ganz schnell, dass die Geschichte von Sam & Jake dort ein Verlags-Zuhause gefunden hat.

6. Was ist dir beim Schreiben besonders wichtig?

Ruhe. Ich muss mit mir allein sein, um vollkommen in meiner Geschichte versinken zu können.

7. Wenn du für einen Tag eine fiktive Person sein könntest, welche wäre das?

Samantha aus meinen Verwandten Seelen, denn ich würde sooo gern einmal wahrhaftig auf einem unsterblichen Pferd durch den Ewigen Wald reiten. Und Jake und Grimmt dürften mich dabei sehr gern begleiten. ;-)

8. Mit welchem Autor hättest du gerne mal ein Date?

Mit J. K. Rowling. Ich verehre sie als Autorin und finde sie als Menschen unglaublich sympathisch.


Liebe Leser, wenn ihr mal nachsehen möchtet, was andere Leser zu "Verwandte Seelen" sagen, haben wir hier auch einige Rezensionen für Euch, schaut doch einfach mal bei unseren Kollegen vorbei!

 

Nadine von Nannis Welt brennen folgende Fragen auf der Seele:

9. Vermisst du manchmal so richtig deine Protagonisten, wenn du eine Geschichte abgeschlossen hast und bist ein bisschen traurig, weil es nun ein Ende hat? Oder bist du eher stolz darauf, den Roman fertiggestellt zu haben?

Sam, Jake, Grimmt und all die anderen Charaktere aus meiner Verwandte-Seelen-Trilogie haben mein Leben ordentlich auf den Kopf gestellt. Als ich das letzte Wort geschrieben hatte, war ich überglücklich und traurig zugleich. Es ist mir tatsächlich schwergefallen, loszulassen. Diejenigen, die die Trilogie gelesen haben, wissen jedoch, dass es in einer anderen Geschichte ein Wiedersehen mit Sam und Jake geben wird. Diese Voraussicht machte es meinen Lesern und mir leichter, vorerst Abschied zu nehmen.
Bei meinem neuen Buch "Hüter der fünf Leben", das am 24.03. im Carlsen Verlag erscheint, ging es mir ebenso. Ich habe Vivien und Liam in den Monaten des Schreibens mehr und mehr ins Herz geschlossen, habe mit ihnen gelebt, mit ihnen gefühlt, gebangt und geliebt. Ich hätte große Lust darauf, irgendwann noch ein weiteres Abenteuer mit ihnen zu bestreiten. 

10. Magst du selbst lieber Storys mit „Happy End“ oder darf es auch „böse“ ausgehen?

Ich brauche ein Happy End. Für mich ist es ganz schlimm, wenn ich als Leser am Ende des Buches enttäuscht zurückbleibe. Wenigstens einen Schimmer Hoffnung möchte ich mir nicht nehmen lassen.

11. Welche Klischees kannst du selbst so gar nicht mehr lesen? Was kommt dir einfach ZU oft in Büchern vor? 

Nach den Twilight Büchern gab es zu viele Geschichten mit Vampiren. Aber das hat sich mittlerweile ja wieder gelegt. 

12. Wie gehst du mit Kritik um? Liest du auch Rezensionen über deine Bücher?

Ich habe alle Rezensionen über meine Bücher gelesen, und schaue regelmäßig nach, ob eine neue Rezension dazugekommen ist. Es gibt keine größere Motivation, wenn die Meinungen positiv und begeistert ausfallen. Sollte das mal nicht der Fall sein, bin ich natürlich traurig darüber. Aber aus Kritik kann man auch lernen. 






Liebe Leser, wir hoffen, dass Euch das Interview gefallen hat! Wir freuen uns über jeden Kommentar dazu, lasst uns gerne Eure Meinung da und ich hoffe, wir konnten Euch für Nica Stevens und Ihre Werke begeistern.

Alles Liebe,


Eure Buchfeen
 







1 Kommentar:

  1. Das Design gefällt mir sehr gut. Es ist echt interessant, die verschiedenen Layouts zu sehen :-D. Lg Nadine von Nannis Welt

    AntwortenLöschen