Mittwoch, 22. Februar 2017

Rezension: "In Deinem Herz" von Heidrun Wagner

Titel: In Deinem Herz
Autor: Heidrun Wagner
Verlag und Info: Oetinger 34 Verlag
HC, 225 Seiten
Preis: 9,99 €
Reihe: Ja, Band 3
Genre: Jugendthriller

In Deinem Herz - Heidrun Wagner


Inhalt 

Zoe will endlich ihre Gedächtnislücken schließen: Was geschah in der Nacht, in der ihre Schwester sterben musste? Wer hat sie umgebracht - am Ende sie selbst mit ihren magischen Zeichnungen?

Um ihren Freund Elias und ihren besten Freund Niklas ranken sich immer noch Geheimnisse. Beide scheinen mehr zu wissen, als sie verraten. Wem kann sie vertrauen? Das Misstrauen um Elias verdichtet sich, aber sein Verhalten passt einfach nicht dazu.

Und wie passen da andere ins Bild, die vielleicht auf einmal auch ein passendes Motiv haben? 

Jedesmal, wenn Zoe denkt, sie kommt der Lösung des Rätsels näher, geschieht wieder etwas, dass sie aus der Bahn wirft. Ob sie jemals wieder ein normales Leben wird aufnehmen können?


Beurteilung 

Also ich muss schon sagen, nachdem die Reihe am Anfang nicht ganz meins war, hat sie mich mittlerweile total gefangen genommen. Obwohl nicht sooo viel passiert, versteht es die Autorin, einen richtig atemlos zu halten vor Spannung und einfach Seite um Seite weiterlesen zu müssen, es ist wie ein Zwang, weil man die ganze Zeit auf den großen Knall wartet, der aber einfach nicht kommt. 

Durch den Schreibstil in der Gegenwartsform wird dieses Gefühl noch verstärkt, man hat beim Lesen das Gefühl die ganze Zeit neben Zoe her zu laufen und alles live mitzuerleben.

Was mich ein bisschen stört:  Die Gestaltung ist zwar toll - die vielen Zeichnungen, die Zoes Gefühlslage auch plastischer machen, die abwechslungsreiche Darstellung der Seiten und vor allem der SMS-Chats und E-Mails, sieht super aus, ist aber meiner Meinung nach ein bisschen anstrengend zu lesen. Vor allem schwarze oder gemusterte Seitenhintergründe finde ich extrem ablenkend vom Geschriebenen selbst - einfach alles in allem zu viel des Guten.

Aber das hat keinen Ausschlag auf meine Gesamtbewertung, denn in meinen Augen kommt es allein auf den Inhalt an, und der ist toll. Selbst auf den letzten Seiten ergeben sich noch überraschende Wendungen und es werden auch in diesem 3. Band zwar viele, aber nicht alle Fragen restlos geklärt. 

So hoffe ich, dass es doch noch einen Folgeband geben kann, denn dazu hat die Reihe auf jeden Fall Potential und Zoe habe ich mittlerweile total ins Herz geschlossen (auch wenn sie einem beim Lesen teilweise etwas auf die Nerven gehen kann, mit ihren ständigen Stimmungsschwankungen. Aber man darf halt auch nicht vergessen dass ihre Schwester auf rätselhafte Weise gestorben ist und sie gerade entdeckt hat dass ihre Zeichnungen Dinge bewirken, da darf man schon mal Stimmungsschwankungen haben!).

 Es ist ja trotz dem Ende noch lange nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen, also liebe Heidrun Wagner, erfreue uns doch noch mit einem weiteren Band! 

Weil mich dieser Band total überzeugt hat, gebe ich 5 von 5 Sternchen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen