Sonntag, 6. November 2016

Rezension: "Everflame - Verräterliebe - Josephine Angelini


Titel: Everflame - Verräterliebe
Autor: Josephine Angelini
Verlag und Infos: Oetinger Verlag
HC, 443 Seiten
Preis: 19,99 €
Genre: Fantasy
Reihe: Ja, Band 3 der Everflame-Trilogie


Everflame - Verräterliebe von Josephine Angelini


Inhalt

Lily und ihr Zirkel wurden von Insektenwirkern verschleppt und finden sich vor der Stadt Bower City wieder. Diese scheint perfekt zu sein, und die Bürgermeisterin Grace empfängt sie in aller Höflichkeit.

Doch bald schon merken sie: Etwas stimmt hier nicht. Warum und von wem wird die Stadt eigentlich kontrolliert? Schnell wird klar: Bower City ist die Wurzel allen Übels in Lillians Welt - von hier aus wurden die schrecklichen Wirker, unter denen alle leiden, überhaupt erst entwickelt.

Bower City ist der Feind - doch wie er bekämpft werden soll, darin scheiden sich die Geister von Lily, Lillian und  Alaric nach wie vor.
Lily setzt alles daran, einen Weg für alle zu finden, ohne zu viele unschuldige Leben zu fordern, muss versuchen, den Einsatz der schrecklichen Atombomben im Besitz des Anführers der Außenländer Alaric zu verhindern und auch noch ihre Beziehungsprobleme mit Rowan lösen.

Der Zirkel und Lily erleiden schreckliche Rückschläge und werden zudem in Lilys Welt, die bislang ihr Fluchtpunkt war, nun auch noch von der Agentin Simms und Lillians Spion Carrick, der ganz eigene Ziele hat, verfolgt. 

Wer wird am Ende siegen?


Beurteilung 

Zuerst ist mir beim Schreiben der Rezension mal aufgefallen, dass es hier verschiedene Cover zu geben scheint:  Mir liegt das Buch mit der Aufschrift "if you fail, you burn" vor - es gibt aber auch noch den Titel "for a witch like me there's only one ending".

Es handelt sich aber um das gleiche Buch. Ich wollte das an dieser Stelle sicherheitshalber erwähnt haben, falls es da Verwirrungen beim Kauf geben sollte.

Lange haben wir auf diesen dritten Teil gewartet. Über den Schreibstil der Autorin brauchen wir uns wohl nicht mehr unterhalten, wie auch schon die ersten beiden Teile der Everflame-Reihe habe ich "Verräterliebe" verschlungen, es war allerdings am Anfang etwas mühsam, mich daran zu erinnern, wo Band 2 aufgehört hatte, da es doch schon eine ganze Weile her ist. So ganz habe ich es auch nicht mehr zusammenbekommen, aber im Verlauf des dritten Teils werden die bisherigen Gegebenheiten immer wieder erwähnt, so dass man dann langsam doch wieder weiß worum es bisher eigentlich ging.

In diesem Teil haben wir die meiste Action bislang - jede Menge Kämpfe, Schlachten, Weltensprünge durch den Scheiterhaufen und Verfolgungsjagden erwarten uns und leider auch nur ein eingeschränktes Happy End.
Das Ende ist übrigens dergestalt, dass sich auch noch problemlos ein weiterer Teil anhängen lässt, falls die Geschichte doch noch fortgesetzt werden sollte.

Ich muss sagen, dass ich den Handlungsverlauf im dritten Teil auch sehr überraschend fand - was hier geschieht, war nicht vorauszusehen und es bleibt auch bis wirklich zum allerletzten Ende ungewiss, wie es ausgeht, weshalb man das Buch ganz schlecht weglesen kann.

Insgesamt setzt dieser dritte Teil also wirklich noch einen drauf, hier kommen nochmal ganz neue Ideen und Entwicklungen ins Spiel, ich kann also allen die noch überlegen ob sie die Reihe weiterlesen sollen oder nicht nur dazu raten. 

Es kommt keine Langeweile auf, daher volle 5 Rezisternchen.


1 Kommentar:

  1. Ahoy Sandra,

    mich konnte der letzte Band wieder total begeistern.
    Besonders die Thematisierung von Moral und Vergeben, Lilians Einsichten und ja, der unglaublich epische Endkampf haben mich umgehauen...

    Ich lassse frech meinen Link und alle guten Wünsche für´s neue Jahr da, guten Rutsch!

    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2016/11/everflame-verraterliebe.html

    AntwortenLöschen