Freitag, 20. September 2019

Rezension: "Die Verbindung" von Cambria Brockman

Titel: Die Verbindung - Du kannst niemandem trauen
Autorin: Cambria Brockman
Verlag und Info: Goldmann Verlag
Wertung: 5/5 Sterne
TB, 448 Seiten
Preis: 10,00 €
Reihe: nein
VÖ: 2019
Genre: Thriller 
© Goldmann Verlag

Werbung - Dieses Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. 

Die Verbindung - Cambria Brockmann


Inhalt 

Malin geht auf ein College, an dem sie niemanden kennt. Sie ist ein sehr introvertierter Mensch und hofft, schnell Freunde zu finden. Es gelingt ihr auch recht schnell, dank der hübschen und aufgeschlossenen Ruby, sich in eine Clique zu integrieren.

Doch als der erste Glanz des College-Lebens, das scheinbar aus einer endlosen Abfolge von Lernen, Trinken und Partys zu bestehen scheint, verschwindet, treten auch die Konflikte und dunklen Geheimnisse der einzelnen Mitglieder der Freunde langsam zu Tage und die Fassade beginnt zu bröckeln. Fast jeder der Freunde scheint sein eigenes dunkles Geheimnis zu haben.

Bis zum Abschluss ihrer Collegezeit wird die Clique nicht mehr vollständig sein - einer muss sterben. Doch wer - und warum?


Beurteilung 

Der Klappentext klang sehr spannend und das Cover hat mit seiner düsteren Stimmung sein Übriges getan. Und der Schauplatz an einem College gefällt mir ja immer sehr gut. 

Für Spannung sorgt schon der Aufbau der Erzählung, der zwischen drei Zeitebenen switcht: Der Jetzt-Zeit - kurz vor dem Abschluss, dem Beginn des Colleges und damit dem Kennenlernen der Clique, und zwischendurch immer wieder Rückblicke in die Vergangenheit hauptsächlich von Malin, in der die Erlebnisse ihrer Kindheit in ihrer Familie geschildert werden.

Eigentlich besteht ein großer Teil des Buches aus Schilderungen des ganz normalen Schulalltags - Begegnungen mit Schülern und Lehrern, Freundschaften, Feindschaften, Liebeleien, Verliebtheiten, unglückliche Liebe, und Beziehungen inklusive Beziehungskrisen - dazu natürlich das Lernen und das Feiern. 
Auch wenn das jetzt inhaltlich sicher nicht der Non-Plus-Ultra-Burner ist, schreibt Cambria Brockmann das sehr packend, vermittelt immer so eine unterschwellige Düsternis hinter der eigentlich so lockeren Stimmung, und die Autorin versteht es, ihre Protagonisten mit einer Tiefe und Persönlichkeit zu versehen, die den Leser einfach mitnehmen muss und im Leser Gefühle - seien es Sympathie oder Antipathie - für die einzelnen Personen weckt. Sie sind authentisch und lebensecht beschrieben, man kann sich die Szenen gut bildlich vorstellen. Ich finde, dass das Buch eine gute Vorlage für einen spannenden Film wäre. 

Was es tatsächlich so spannend macht ist, dass man ja von Anfang an weiß, auf was das Finale hinausläuft - aber man hat einfach keine Ahnung, wieso und weshalb. Der Leser wird ganz allmählich darauf zugeführt und immer wieder auf falsche Fährten gelockt - ich hatte zwar irgendwann mal eine leise Ahnung, aber irgendwie hat sich dann trotzdem alles ganz anders entwickelt. 

Irgendwie hat mich die Auflösung ziemlich schockiert - nicht weil sie irgendwie unglaubwürdig gewesen wäre, sondern weil sie so nüchtern rübergebracht wird, was gar nicht zum Sachverhalt passt. Und das meine ich durchaus positiv, weil das für eine ganz besonders einprägsame Wirkung sorgt. 

Das Schlimme ist ja irgendwie - ich hab totales Verständnis und könnte nicht mal die Hand für mich selbst ins Feuer legen, ob ich nicht genauso gehandelt hätte - irgendwann überschreitet man einfach mal eine gewisse Hemmschwelle, wenn einem zuviel Schlimmes passiert ist, glaube ich.

Rein theoretisch könnte man aus dem Ende sogar noch was rausholen in Richtung Folgeband, aber ich glaube nicht, dass das passiert. 

Fazit : Ein spannendes, bemerkenswert lebendiges Buch mit einer düster-sonnigen Atmosphäre und lebensechten Protagonisten, einer unvorhersehbaren Entwicklung und einem interessanten Aufbau. Von mir gibts 5/5 Sterne, ich hab mich sehr gut unterhalten und gethrillt gefühlt.


Und hier noch der offizielle Klappentext des Buchs: 

An ihrem ersten Tag am Elite-College Hawthorne fragt sich Malin, ob sie hierhin gehört, ob sie hier Freunde finden wird. Doch schon bald ist sie Teil einer Clique um den charismatischen John und die beliebte Ruby. Dazu gehören außerdem Khaled, Johns Cousin Max und die Engländerin Gemma. Schnell werden sie zu einer eingeschworenen Gemeinschaft, teilen Hoffnungen, Ängste und dunkle Geheimnisse. Doch als Ruby und John sich verlieben, verschieben sich die Allianzen. Neid, Missgunst und tödlicher Hass erschüttern Malins Vertrauen und sie ist froh, dass der Abschlusstag näher rückt. Ein Tag jedoch, den einer von ihnen nicht überleben wird ...

Kommentare:

  1. Huhu :D
    Ich habe in das Buch auch schon hineingeschmöckert und ich werde es definitiv auch bald lesen! :D Ich mag solche Jugendbücher über Intrigen und Manipulation auch sehr gerne!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessi, dann wünsche ich Dir viel Spaß damit und hoffe es gefällt Dir genauso gut. Du kannst mir danach ja gerne mal sagen wie Du es fandest! LG

      Löschen

Mit dem Absenden dieses Kommentars werden personenbezogene Daten an den Betreiber dieser Plattform (blogger.com) übermittelt, die vom Betreiber dieses Blogs nicht beeinflusst, eingesehen oder gelöscht werden können. Bitte sende diesen Kommentar nur, wenn Du damit einverstanden bist. Danke!