Freitag, 23. Februar 2018

Rezension: " 3 Lilien - Das erste Buch des Blutadels" von Rose Snow

Titel: 3 Lilien - Das erste Buch des Blutadels
Autor: Rose Snow 
Mehr Info: Autorenhomepage
TB, 264 Seiten
Preis: 11,99 €
Reihe: Ja, Band 1 
Genre: Jugendfantasy

3 Lilien (Das erste Buch des Blutadels) - Rose Snow

Inhalt

Lorelai wächst als zweite Tochter einer Familie des Blutadels durch. Der Blutadel lebt unerkannt unter den Menschen und gliedert sich in die Hellen und die Dunklen - die, die die Gabe haben, Leben zu schenken, und Die, die es wieder nehmen können.

Lorelai ist eine Helle und wartet sehnsüchtig auf das Erwachen ihrer Kräfte. Außerhalb dieses geheimen Lebens ist sie eine normale Jugendliche, geht zur Schule, trifft sich mit Freundinnen und verliebt sich.

Als der sehr interessante Vitus auf einmal
im Blumenladen ihrer Mutter aufkreuzt, gerät ihr Gefühlsleben völlig aus den Fugen. Aber sie kann sich nicht auf ihn einlassen - sie muss sich mit einem Hellen verbinden, um die Familien des Blutadels fortzuführen.

Doch Vitus ist nicht so normal wie er zu sein scheint, und dann überschlagen sich die Ereignisse. Lorelais Kräfte beginnen zu erwachen - doch leider nicht ganz so, wie sie sich das gewünscht hatte....


Beurteilung 

Rein haben mich die schön gestalteten Bücher von Rose Snow schon immer gereizt, und 3 Lilien ist nun mein Debut dieses Autorenpaars. 

Der Schreibstil von Rose Snow ist modern, locker, zackig und wunderbar fließend zu lesen. Da man sich direkt im Geschehen befindet, wird man von der ersten Seite in Lorelais Leben eingebunden und fühlt sich mit der Geschichte sofort wohl. 

Die Handlung entwickelt sich schnell und ohne viel Hin und Her, und ich konnte - ohne das jetzt negativ zu meinen - auch noch nach einem anstrengend Tag sehr leicht der Geschichte folgen. 
Die Charaktere sind alle sehr treffend dargestellt, auch die, die keine Hauptrolle haben, und auch die Schauplätze sind sehr schön beschrieben, ohne zu ausschweifend zu werden.

So hat man beim Lesen immer ein Bild vor Augen, aber noch genug Freiraum, um diese Bilder mit der eigenen Fantasie auszuschmücken.

Sehr gut gefallen mir die Auszüge aus Gesetzen des Scharlachroten Buches, quasi der Bibel des Blutadels, die sich am Anfang jeden Kapitels befinden. Sie geben allem eine leicht bedrohliche Note, die die richtige Lesestimmung hervorruft und dafür sorgt, dass es nicht einfach nur eine Romantasy-Geschichte ist. 

Die grundlegende Idee hinter der Geschichte finde ich toll. Viel kann ich dazu nicht ausführen, ohne zuviel zu spoilern, aber irgendwie hat es Rose Snow geschafft, eine Idee, die sehr alt ist und auch schon in Märchen verarbeitet wurde, als neue Idee zu verpacken. Die Wendung, die im Verlauf des Buchs auftritt, hätte ich nicht vorhergesehen - und das Ende des ersten Bands ist auch ziemlich fies. 

Wenn ihr es lest, werdet ihr denken "Wenn ich mir das für mich vorstellen würde...." 

Also mein Fazit: Reinstes Lesevergnügen, beste Unterhaltung, kann ich nur absolut empfehlen. Es gibt hierfür von mir 5 Sternchen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars werden personenbezogene Daten an den Betreiber dieser Plattform (blogger.com) übermittelt, die vom Betreiber dieses Blogs nicht beeinflusst, eingesehen oder gelöscht werden können. Bitte sende diesen Kommentar nur, wenn Du damit einverstanden bist. Danke!