Sonntag, 6. Mai 2018

Rezension: "Herz aus Schatten" von Laura Kneidl

Titel: Herz aus Schatten
Autor: Laura Kneidl
Verlag und Info: Carlsen Verlag
TB, 459 Seiten
Preis: 12,99 €
Genre: Fantasy
Reihe: Nein

Herz aus Schatten - Laura Kneidl 


Inhalt

Monster bedrohen die letzte sichere Stadt, die nur durch ihre Mauern und die Bändiger geschützt wird. Kayla soll als Tochter des Anführers der Bändiger natürlich auch eine werden - doch alles in ihr widerstrebt dem, seitdem ihr kleiner Bruder Milos durch Monster zu Tode gekommen ist.

Doch es bleibt ihr nichts anderes übrig, und sie bezwingt einen Schattenwolf. Gegen ihren Willen beginnt sie, in ihm ein lebendes Wesen und nicht nur ein Monster zu sehen. Doch eines Morgens liegt kein Wolf auf ihrem Teppich, sondern ein nackter Mann - ihr Schattenwolf hat sich verwandelt!

Was ist mit Lilek geschehen?
Doch nicht nur damit muss sich Kayla beschäftigen - die Bändiger werden immer mehr von der Wilden Jagd bedrängt, eine  Gruppierung, die sich dagegen wehrt, dass die Bändiger alles beherrschen und bestimmen.

Dieser Konflikt spitzt sich immer weiter zu, während Kayla zwischen den Fronten sitzt und weiterhin versucht, Lileks Geheimnis zu ergründen, ohne das Misstrauen ihrer Kollegen auf sich zu lenken.....


Beurteilung 

Laura Kneidl hat mal wieder ein absolutes Highlight abgeliefert. Allein das Cover ist schon einen zweiten Blick wert - schaut Euch mal die Augen von dem Mädchen und dem Wolf an, perfekt gemacht! Auch der Soundtrack zum Schreibfortschritt sieht extrem interessant und vielfältig aus - ich glaube, es könnte sich lohnen, den VOR dem Lesen mal zusammenzustellen und damit die Stimmungen noch zu untermalen - für mich leider zu spät, die Idee :-)

Ein Gestaltwandler-Roman, der das Thema durch völlig neue  Augen sieht und damit einen faszinierenden Hintergrund um die Geschichte Kaylas und Lileks schafft. Es werden nicht alle Rätsel der Geschichte bis zum Ende des Buchs aufgelöst - doch gerade das macht es so geheimnisvoll und spannend. 

Vor allem gefallen hat mir, wie die Autorin von Anfang an verstanden hat, die Monster nicht einfach nur als böse hinzustellen, sondern ihnen eine eigene Daseinsberechtigung gegeben hat, und damit bewirkt hat, dass ich das Bändigertum an sich von Anfang an nicht leiden konnte und somit mein Herz total für Kayla schlägt.

Es ist eins der Bücher, bei denen man mit dem ersten Satz quasi mitten in die Handlung platzt und sofort mitgezogen wird. Laura Kneidl hat einfach einen tollen Schreibstil und schafft es mit jedem Buch, das man von der Geschichte gefangen genommen wird und ihre Bücher einfach nicht mehr weglegen kann, und Herz aus Schatten bildet da keine Ausnahme. 

Jeder Charakter ist wunderbar beschrieben - ob Kayla und Lilek, ihr Bruder Jakub, ihr Freund Aleksandr, ihr Vater Benedict, aber auch die kleineren Nebenrollen, ich konnte mir jeden Charakter und jeden Schauplatz einfach hervorragend vorstellen. Alles ist mit soviel Herz geschrieben, das man nicht einfach nur darüber hinwegliest, sondern wirklich mitfühlt und mitzittert.

Was soll ich noch groß sagen, es ist einfach ein großartiges Buch, das keinesfalls im Regal fehlen sollte, und Laura Kneidl schlichtweg eine Bank. Ein vielgenutztes Thema in einem ganz neuen Gewand und Herzblut in jedem Wort - Herz aus Schatten bekommt von mir alle Sternchen die es gibt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars werden personenbezogene Daten an den Betreiber dieser Plattform (blogger.com) übermittelt, die vom Betreiber dieses Blogs nicht beeinflusst, eingesehen oder gelöscht werden können. Bitte sende diesen Kommentar nur, wenn Du damit einverstanden bist. Danke!