Mittwoch, 24. Februar 2021

Rezension: "Mitternachtsstunde - Emily und die geheime Nachtpost" von Benjamin Read und Laura Trinder



Titel: Mitternachtsstunde - Emily und die geheime Nachtpost
Autor: Benjamin Read und Laura Trinder
Verlag und Info: Carlsen Verlag

Bewertung: 5/5 Sterne
HC, 320 Seiten
Preis: 15,00 €
Reihe: Band 1
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Reihe: Band 1
VÖ: 2020
© Carlsen Verlag

Mitternachtsstunde - Emily und die geheime Nachtpost 

 Benjamin Read und Laura Trinder 

Inhalt 

Emilys Mutter ist verschwunden. Sie ist in heller Sorge, vor allem aufgrund der mysteriösen Umstände. Und dann bleibt auch noch ihr Vater weg.

Sie macht sich auf den Weg die beiden zu suchen - und landet unversehens in einer magischen Parallelwelt, in der sie erfährt, dass Ihre Eltern eine sehr merkwürdige Herkunft haben und alle Geschöpfe der magischen Welt in ihrer Existenz bedroht werden.

Und ausgerechnet Emilys Mutter ist in diese Machenschaften wohl irgendwie verstrickt. Aber auch in der magischen Welt weiß keiner, wo ihre Eltern sein könnten, und so macht sie sich ganz alleine auf den Weg und gerät prompt in seltsame Gefahren und noch seltsamere Gesellschaft. 

Berurteilung

Ein Buch das mich in meinem gesetzten Lesealter doch positiv überrascht hat. Vom Cover ausgehend hatte ich die Befürchtung, dass es doch etwas zu kindlich ist, aber das war ein Irrtum.

Der erste Band von "Mitternachtsstunde" ist bunt, fantasiereich, handlungsstark, und natürlich an einer jugendlichen Zielgruppe orientiert, aber dennoch für mich für jedes Lesealter geeignet.

Was mir vor allem gefallen hat, war der Humor zwischen den Zeilen - es war nicht albern, eher so eine freundliche Schmunzelkomik mit ironischem Einschlag. Da hat es einfach Spaß gemacht, durch die Seiten zu fliegen.

Es passiert wirklich auf jeder Seite etwas Neues, es gibt so unglaublich viel zu Entdecken in Mitternachtsstunde, da gibt sich noch so superviel Potential für weitere Bände, das ich wirklich neugierig bin was da noch kommt.

Sowohl bekannte Fabelwesen als auch Dinge, von denen man sicherlich noch nie gelesen oder gehört hat, sind vertreten, und die Umsetzung sowie die Vermischung der magischen und der echten Welt sind so ideenreich umgesetzt, das sich dieses Buch hier wirklich bei den ganz großen Werken ähnlicher Machart durchaus einreihen kann.

Emily selbst, aber auch ihre Familie, sind wahnsinnig sympathische und verrückte Charaktere, die den richtigen Pep in diese Geschichte reinbringen und einem die ganze Zeit das Gefühl geben, das man mit den Ereignissen von einem Wirbelwind mitgerissen wird, ob man will oder nicht. Das betrifft natürlich vor allem Emily, die tough ist, sich selbst nicht zu ernst nimmt, aber bei der trotzdem die bedingungslose Liebe zu Ihrer Familie immer wieder durchkommt - man muss sie einfach lieben

Und die Action kommt wahrlich nicht zu kurz - es ist superviel in diesem Auftakt, es wird auch richtig gefährlich - und für ein Jugendbuch dieser Art finde ich den Cliffhanger erstaunlich fies!

I-Tüpfelchen ist natürlich noch der Schauplatz London - welche Stadt wäre geeigneter, um eine heimliche, magische Parallelwelt zu installieren?

Kurzum: Alles richtig gemacht und ich freue mich auf die hier schon bereitliegende Fortsetzung- 5/5 Sterne.

 

Klappentext

Im Ernst, seltsame Briefe zur Geisterstunde? Kaum flattert einer davon in Emilys Haus, verschwinden kurz darauf ihre Eltern. Klar, dass Emily dem nachgehen muss. Bewaffnet mit Igel Hoggins und ihrer großen Klappe macht sie sich auf die Suche – und stolpert in eine andere Welt. Plötzlich tummeln sich auf Londons Straßen Hexen, Kobolde und Dämonen! Und alle sind altmodisch viktorianisch gekleidet. Zum Glück trifft Emily auf Tarquin. Der blumig duftende Nachtwächter-in-Ausbildung will ihr unbedingt helfen. Und Hilfe kann sie gebrauchen, denn jetzt liegt es an Emily, eine böse Macht aufzuhalten und ihre Eltern zu retten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Absenden dieses Kommentars werden personenbezogene Daten an den Betreiber dieser Plattform (blogger.com) übermittelt, die vom Betreiber dieses Blogs nicht beeinflusst, eingesehen oder gelöscht werden können. Bitte sende diesen Kommentar nur, wenn Du damit einverstanden bist. Danke!

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.