Sonntag, 11. April 2021

Rezension: "Tale of Magic (1) - Eine geheime Akademie" von Chris Colfer



Titel: Tale of Magic: Die Legende der Magie 1 - Eine geheime Akademie
Autor: Chris Colfer
Verlag und Info: Fischer Sauerländer
Bewertung: 5/5 Sterne 
HC, 460 Seiten
Preis: 18,00 €
Reihe: Band 1
Genre: Fantasy
VÖ: 2021
© S.Fischer Verlage/Sauerländer

Werbung - Dieses Buch wurde mir vom Verlag als kostenfreies Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. 

Tale of Magic: Die Legende de Magie - eine geheime Akademie 

Chris Colfer

Inhalt 

Brystal ist frustriert: Sie will mehr vom Leben, als nur die Tugenden einer Hausfrau zu erlernen. Aber leider ist für Frauen alles, was bildet und Aufregung verspricht, für junge Frauen verpönt.

Bald jedoch wird ihr Leben sehr aufregend, nur nicht so, wie sie es sich gewünscht hat: Sie ist eine Magiebegabte - und wird deswegen von ihrer Familie verstoßen. Zum Glück findet sie die sprichwörtliche gute Fee, die sich ihrer annimmt und sie ausbildet, um ihr und den anderen magiebegabten Wesen zu einem besseren Leben zu verhelfen - doch bald muss Brystal selbst die Verantwortung übernehmen, denn die Fee braucht nun selbst dringend Hilfe.


Beurteilung 

Nachdem ich ja schon Land of Stories als Buchreihe von Chris Colfer begeistert verfolge, waren meine Erwartungen an den Start von "Tale of Magic" entsprechend hoch.

Und - sie wurden übertroffen! Ich bin einfach hellauf begeistert von dieser neuen Welt, die Chris Colfer da entwirft. Es ist auch eine Märchenwelt, und auch hier finden sich durchaus mehr oder weniger deutlich Elemente der klassischen Märchen wieder - aber viel freier interpretiert. 

Vor allem fällt auf, dass Tale of Magic bei Weitem nicht so kindlich gehalten ist wie Land of Stories - es ist deutlich erwachsener und teilweise richtiggehend düster. 

Mir gefällt diese Welt, die der Autor hier entworfen hat, wahnsinnig gut - okay, das mit den vier Königreichen ist jetzt nicht die Krone der Erfindungen :-) Aber die Szenarien, die er rund um die junge Protagonistin Brystal entwirft - von ihrem zu Hause, über die Gepflogenheiten ihres Heimatkönigreichs, die verschiedenen Schauplätze und ihre "Besetzungen", die Brystal gezwungen oder freiwillig aufsucht, sind einfach alle wahnsinnig toll beschrieben und geben jedem Part der Geschichte eine einzigartige Atmosphäre.

Dieses Buch bietet von der Storyline her alles - Grausame Hexenverfolgungen, verblendeter Adel, märchenhafte Umgebungen, gruselige Hexen, gute Feen, märchenhafte und düstere Umgebungen, Magie und Hexerei. Mal in einem Märchenschloss, mal in einem Gruselwald, mal in einer düsteren Heilanstalt, in einer schönen Bibliothek, vor einem strengen Gericht - hier gibt es einfach alles, was das Abenteuer- und Märchenherz begehrt. Ich hatte auch so viel Spaß bei jedem Kapitel, darüber nachzudenken, an was es mich vielleicht erinnert, ob es an ein Märchen angelehnt oder eine neue Erfindung des Autors ist, mit der die klassischen Geschichten aufgemischt werden.

Was aber hier noch stärker wie in Land of Stories durchkommt, sind die sehr gekonnt charakterisierten Haupt- und Nebenfiguren - wie man sich das wundervoll visualisieren kann beim Lesen, und es ist auch hier nicht ganz so nah am Märchen, sondern ein wundervolle Mix durch alle möglichen Spielarten der Fantasy und Magie. Allen voran hat mir Brystals Mitschülerin Lucy imponiert - und mich auch belustigt mit all den Missgeschicken, die ihr passieren. Allein die Namen der Protas sind das Lesen schon wert, aber auch darüber hinaus sind wirklich alle, sowohl die Guten als auch die Bösen, sehr gut beschrieben und man kauft dem Autor hier wirklich jede Beschreibung, jeden Charakter und jeden Dialog  ab.

Ich bin einfach nur begeistert von der Vielfalt und Tiefe, vom Abwechslungsreichtum und vom Gehalt dieser unglaublichen Story. Sowohl vom Schreibstil als auch von der Action her hat Tale of Magic nichts zu verschenken - ich habe die über 460 Seiten einfach nur inhaliert, es ist extrem spannend und man schwankt zwischen Bangen und Staunen und bekommt vor lauter Luftanhalten beim Lesen geradezu Atemnot.

So viele tolle Ideen wie hier zusammenkommen, habe ich schon lange nicht mehr in einem Buch in so einer Mischung vorgefunden.Okay, jetzt habe ich genug lobgehuddelt - es gibt aber auch wirklich überhaupt nichts zu beanstanden, es ist einfach ein fantastisches Buch, Punkt. Definitiv 5/5 Sterne.

 

Klappentext

Willkommen in Madame Weatherberrys geheimer Akademie!

Brystal Evergreen liebt Bücher. Aber im Südlichen Königreich, wo sie lebt, ist Lesen für sie verboten. Als sie trotzdem an ein geheimnisvolles Buch gerät, ändert sich ihr Leben für immer: Brystal erfährt, dass sie magische Fähigkeiten besitzt! Sie wird an einer geheimen Akademie aufgenommen, wo sie zusammen mit anderen Schülern in guter Magie ausgebildet wird.
Doch die magische Gemeinschaft kennt nicht nur gute, sondern auch böse Magie. Brystal, die zu Erstaunlichem bestimmt ist, findet sich mit ihren Freunden plötzlich inmitten eines Kampfs gegen finsterste Hexenkraft wieder. Und nicht nur die Zukunft der Akademie ist in Gefahr – sondern das Schicksal der ganzen Welt.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Absenden dieses Kommentars werden personenbezogene Daten an den Betreiber dieser Plattform (blogger.com) übermittelt, die vom Betreiber dieses Blogs nicht beeinflusst, eingesehen oder gelöscht werden können. Bitte sende diesen Kommentar nur, wenn Du damit einverstanden bist. Danke!

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.