Freitag, 20. Oktober 2017

Rezension: "Nimmerlands Fluch" von Salome Fuchs

Titel: Nimmerlands  Fluch
Autor: Salome Fuchs
Verlag und Info: Drachenmond Verlag
TB, 238 Seiten
Preis: 12,90 €
Genre: Fantasy/Märchenadaption
Reihe: Nein

Nimmerlands Fluch - Salome Fuchs


Inhalt

Bestimmt kennt jeder die Geschichte von Peter Pan, den verlorenen Jungs und Captain Hook. In "Nimmerlands Fluch" stellt sich das aber etwas anders dar: 

Die junge Fay, die als Waise aufgewachsen ist, ist nicht ganz glücklich in ihrer Pflegefamilie. Ihre Pflegeeltern sind gefühlskalt, ihr Pflegebruder hänselt und ärgert sie. Eines Tages erhält sie ein geheimnisvolles Päckchen, dessen Inhalt sie in eine Welt verschlägt, die ihr fremd ist. 

Sie kann kaum glauben, was ihr widerfährt: Sie trifft auf magische Wesen, bekommt erzählt, das Peter Pan ein böser Dämon und Wendy eine Wahnsinnige sei,
ihre Mutter sei eine verbannte Fee und sie soll eine alte Prophezeiung erfüllen, um den Fluch, der auf Nimmerland und seinen Bewohnern liegt, zu brechen.

Doch Peter Pan hat Kräfte, gegen die niemand anzukommen scheint, und Fay ist ganz allein. 


Beurteilung 

Als ich einen ersten Blick auf das Cover geworfen habe, dachte ich: YES!!! Eine Märchenadaption! Peter Pan! HABEN MUSS .... und so hatte ich es dann auch fast noch druckwarm vor kurzem in der Hand.

In das Cover habe ich mich sofort verliebt. Es ist doch traumhaft, oder? Und Märchenadaptionen faszinieren mich ohnehin. Als Kind habe ich Märchen geliebt, danach Horrorbücher. Was kann mir da besseres passieren, als das aus einem Märchen auf einmal eine gruselige Dämonengeschichte wird?

Salome Fuchs hat sich in "Nimmerlands Fluch" wirklich jedem mir bekannten noch so kleinen Charakter aus der Originalgeschichte angenommen und sie in ihrer Adaption mit viel Mühe und Liebe zum Detail verarbeitet. 
Fay ist eine liebenswerte Protagonistin, der ich recht schnell verfallen bin, und ich bin auf fast jeder Seite wieder neuen  Charakteren und Wesen begegnet, die mich unterhalten und geängstigt haben.

Die Beschreibung der Szenerien ist hervorragend gelungen, das Buch lief beim Lesen wie ein Film vor meinen Augen ab, was für mich ein "normales" Buch von einem gelungenen Highlight abhebt.

Es bleibt auch bis zum Schluss spannend, es geschehen einige Dinge, die man einfach nicht erwartet hat, und so bleibt es wirklich bis fast zur letzten Seite sehr offen, wie alles ausgeht. 

Verschlungen habe ich es an einem Nachmittag, die Geschichte hatte mich komplett gepackt und war auch super zu lesen, so dass ich keinerlei Hänger zwischendrin hatte. 

Ich liebe es :-) Ich gebe 5 von 5 Sternchen für Nimmerlands Fluch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars werden personenbezogene Daten an den Betreiber dieser Plattform (blogger.com) übermittelt, die vom Betreiber dieses Blogs nicht beeinflusst, eingesehen oder gelöscht werden können. Bitte sende diesen Kommentar nur, wenn Du damit einverstanden bist. Danke!